Bitcoin NewsEthereum NewsHodlTrust

Bitcoin-ETF-Boom: Übersee-Investoren pumpen Milliarden in Kryptowährungsfonds

Ethereum ETFs auf dem Vormarsch: Gleiches Potenzial wie Bitcoin?

Der Erfolg von Bitcoin Exchange Traded Funds (ETFs) ist unbestreitbar. Die Investitionen aus Übersee in diese Fonds haben in den letzten sechs Monaten bereits 15,3 Milliarden US-Dollar erreicht. Diese beeindruckende Summe zeigt das Vertrauen der Anleger in diese Anlageform, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) in derselben Zeit 18,6 Milliarden US-Dollar an Nettoabflüssen verzeichnet hat.

Was besonders auffällt, ist das starke Interesse von großen US-Vermögensverwaltern wie BlackRock und Fidelity an diesen ETFs. Produkte wie IBIT und FBTC haben bereits 18 bzw. 9 Milliarden US-Dollar angezogen und gehören somit zu den erfolgreichsten ETFs ihrer Art. Trotz des Abflusses von Geldern aus dem GBTC halten die neuen Bitcoin-ETFs insgesamt 867.000 BTC, was etwa 4,40 Prozent der zirkulierenden BTC-Gesamtmenge entspricht.

Neben den großen Playern haben auch kleinere Bitcoin-ETFs einen Beitrag zum Erfolg geleistet. Der 21Shares-ETF HODL hat immerhin 548 Millionen US-Dollar an Zuflüssen verzeichnet, was im Vergleich zu IBIT zwar bescheiden wirkt, aber dennoch ein beachtlicher Betrag ist. Die insgesamt positive Entwicklung zeigt, dass das Interesse an Kryptowährungen und deren börsengehandelten Fonds stetig steigt.

Mit Blick auf die Zukunft wird bereits über die Einführung von Ethereum ETFs spekuliert. Analysten wie Ryan Lee von Bitget Research schätzen, dass ein Ethereum ETF rund 2,5 Prozent seiner Marktkapitalisierung in Form von Kapitalzuflüssen erhalten könnte. Das würde bedeuten, dass ein potenzieller Ethereum ETF mit etwa 11,55 Milliarden US-Dollar starten könnte, was einen deutlichen Anstieg im Wert der Kryptowährung bedeuten könnte.

Der aktuelle Kurs von Ethereum liegt bereits über 3.000 US-Dollar, und Analysten von Bloomberg gehen davon aus, dass die US-Börsenaufsicht SEC bereits in naher Zukunft die Einführung von Ethereum-basierten Börsenprodukten genehmigen könnte. Dies würde einen weiteren Schub für die Kryptowährung bedeuten und möglicherweise einen ähnlichen Erfolg wie bei den Bitcoin ETFs nach sich ziehen.

Siehe auch  El Salvadors Bitcoin-betriebenes Tierarztkrankenhaus wird diese Woche eröffnet

Insgesamt zeigt die Entwicklung im Bereich der Krypto-ETFs, dass das Interesse an digitalen Assets und deren institutioneller Investition stetig zunimmt. Die positiven Zuflüsse und das Vertrauen von großen Vermögensverwaltern signalisieren eine wachsende Akzeptanz und Reife des Kryptowährungsmarktes. Sollten Ethereum ETFs tatsächlich in den Startlöchern stehen, könnte dies einen weiteren Meilenstein für die Kryptowelt darstellen und den Weg für weitere innovative Anlageprodukte ebnen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.