Bitcoin

Bitcoin nähert sich dem größten monatlichen Einbruch seit 2011

Die zentralen Thesen

  • Bitcoin dürfte seinen größten monatlichen Einbruch seit 2011 schließen. Während eines marktweiten Crashs Anfang dieses Monats erlitt es seinen schlimmsten Rückgang seit März 2020.
  • Trotz des Crashs sind 74% des BTC-Angebots und 94% des ETH-Angebots profitabel.
  • Der Markt sieht unsicher aus, ob der negative Trend anhalten wird.

Bitcoin ist im Mai um über 36% gefallen, es bleiben noch Stunden bis zum Monatsabschluss. Ethereum ist diesen Monat um 9% gefallen.

Bitcoins große Korrektur

Bitcoin sieht so aus, als würde es seinen größten monatlichen Einbruch seit 2011 schließen.

Bitcoin ist gegenüber den Rekordhochs im April um 40% gesunken, während Ethereum etwa 42,4% von seinem Allzeithoch entfernt ist. Die Korrektur war in den letzten zwei Wochen besonders bemerkenswert, nachdem der Markt Anfang des Monats den stärksten Rückgang seit März 2020 erlitten hatte.

Bitcoin durchbrach in der zweiten Maiwoche die Unterstützung bei rund 45.000 US-Dollar, was zu einem massiven Ausverkauf aufgrund kaskadierender Liquidationen führte. Es erreichte Tiefststände von rund 30.000 US-Dollar.

Bitcoin fiel am 12. Mai nach einer dreimonatigen Konsolidierung erstmals unter 50.000 USD. Der Ausverkauf war eingeleitet durch Kassaverkäufer und später durch Liquidationen am Terminmarkt verstärkt.

Quelle: TradingView

Am 19. Mai erreichte der Ausverkauf seinen Höhepunkt und verursachte kaskadierende Liquidationen auf dem Terminmarkt und in DeFi-Positionen.

Das gesamte Open Interest (OI)-Volumen des Derivatemarktes betrug zu Beginn des Monats 31,1 Milliarden US-Dollar. Fast 12,2 Milliarden US-Dollar wurden im Mai aus den Futures und Perpetual Swaps gelöscht.

Nach Angaben von Glassnode sind 76,5% des Bitcoin-Angebots gewinnbringend. Mit anderen Worten, 76,5% der umlaufenden Münzen haben einen höheren Preis als beim letzten Umzug. Die Metrik fungiert als Proxy für einen Top- und einen Bottom-Indikator; ein Gewinnangebot von 99% deutet auf einen Höchststand hin, während ein Gewinnangebot von 40% oft einen Tiefpunkt markiert.

Bitcoin nähert sich dem größten monatlichen Einbruch seit 2011, Krypto News Aktuell Deutsch
Quelle: Glasknoten

Der Wert von 76,5% liegt im mittleren Bereich.

Auf der anderen Seite sind fast 94% des ETH-Angebots Gewinn. Die wichtigsten Werte für die ETH sind 99% für ein Top und 25% für ein Tief.

Aufgrund der steigenden Inflationsraten für Bitcoin und der Entwicklung des DeFi-Sektors herrscht auf dem gesamten Markt ein gewisser Optimismus. Die Angst vor einem langfristigen Bärenmarkt ist jedoch bei den Teilnehmern spürbar.

Ein Gefühlswandel

Der Stimmungsumschwung war in den letzten Wochen besonders spürbar.

Eines der größten Probleme ist das Ähnlichkeit hat der jüngste Crash mit früheren Bärenmärkten.

Bitcoin verzeichnete acht Mal monatliche Drawdowns von rund 30 %, wobei der jüngste Rückgang der größte Rückgang seit 2011 ist. Diese Ereignisse lassen sich in sechs Phasen unterteilen, die eine langfristige Trendwende im Markt darstellen. Sechs der Drawdowns markierten einen Boden, während nur zwei einen oberen markierten. Nichtsdestotrotz weist das diesmonatige Signal stärkere Ähnlichkeit mit den Top-Signalen auf.

Bitcoin nähert sich dem größten monatlichen Einbruch seit 2011, Krypto News Aktuell Deutsch
Quelle: TradingView

Bei genauerer Betrachtung sieht es ähnlich aus wie Juni 2013 und Januar 2018, die gegensätzliche Implikationen haben.

Der Preis von Bitcoin schloss sowohl im Mai als auch im Juni 2013 mit einem Gesamtrückgang von 35,6% im Minus. Der Preis beendete das Jahr jedoch mit einem Plus von 5.428 %, was darauf hindeutet, dass der aktuelle Preis ebenfalls höher ausfallen könnte.

Im Januar 2018, einen Monat nach dem Höchststand von Bitcoin von fast 20.000 USD, verzeichnete Bitcoin einen Rückgang um 26,9 %. Im März und November desselben Jahres fiel er um mehr als 30 % und beendete das Jahr um 73,4 % niedriger. Den Höchstständen Ende 2013 und 2017 gingen mehrere Monate im Minus voraus.

Die Bullen müssen das aktuelle Niveau halten und in den kommenden Monaten einen weiteren großen Rückgang vermeiden, um den langfristigen negativen Trend zu vermeiden, wie er es in den letzten beiden Jahren in den Jahren 2014 und 2018 getan hat.

.

Quelle:

Artikel in englischer Sprache auf coinlist.me.

Folge uns.
Google News   Facebook   Twitter   Reddit

NEU! Der Tägliche Krypto Report

Erhalte jeden Abend alle News des aktuellen Tages in einer übersichtlichen Email.


0 Kommentare

No Comment.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Krypto News Deutschland Auf dem Laufenden bleiben? Wir informieren dich sofort, wenn eine neue News eingeht.
Verwerfen
Allow Notifications