Bitcoin NewsCapDogecoin NewsEthereum News

BlackRocks Bitcoin ETF IBIT auf dem Vormarsch: Bitcoin-Community gespannt

Bitcoin: ETFs mit Trendwende und USDT im Death Cross - Neue Entwicklungen im Kryptow├Ąhrungsmarkt

Die jüngsten Entwicklungen in der Welt des Bitcoins haben die Aufmerksamkeit der Investoren und der gesamten Krypto-Community auf sich gezogen. Insbesondere die Bewegungen der Exchange Traded Funds (ETFs) haben einen starken Einfluss auf den Markt. Während der Preis des Tokens derzeit um die Marke von 69.000 US-Dollar schwankt, sind die Zuflüsse und Abflüsse in den ETF-Märkten ein bedeutender Faktor, der Anleger dazu bringt, genau hinzusehen.

Eine der Hauptfiguren in diesem Geschehen ist der BlackRock Bitcoin ETF IBIT, der in den letzten acht Tagen Zuflüsse von beeindruckenden 154 Millionen US-Dollar verzeichnete. Gleichzeitig hatte Grayscales ETF GBTC mit Abflüssen von 16,1 Millionen US-Dollar am Mittwoch zu kämpfen. Eine interessante Entwicklung stellt sich bei Fidelitys ETF FBTC heraus, der Zuflüsse von rund 74,6 Millionen US-Dollar verzeichnen konnte. BlackRock hat damit die Chance, Grayscale als größten Bitcoin-ETF zu überholen.

Ein weiteres heißes Thema, das die Gemüter in der Krypto-Welt bewegt, ist der sogenannte "Death Cross", ein technisches Signal, das als Vorzeichen für Kursänderungen gilt. Dieses Muster tritt auf, wenn der kurzfristige gleitende Durchschnitt den langfristigen von oben nach unten kreuzt. Aktuell hat der Stablecoin USDT im Market Cap einen solchen "Death Cross" zwischen dem 20-Tage-EMA und dem 200-Tage-EMA gebildet. In den letzten 12 Monaten verzeichnete USDT ein Wachstum von 83 Milliarden auf 113 Milliarden US-Dollar.

Der Anstieg des Kapitals bei Stablecoins signalisiert eine verstärkte Vorbereitung der Investoren auf den Kauf anderer Währungen. Diese Währungen können das Kapital vorübergehend parken, bevor es wieder in Tokens umgewandelt wird. Somit deutet der Anstieg der Volumina auf einen bullishen Markt hin und zeigt eine positive Stimmung in der Krypto-Community.

Siehe auch  SEC verklagt Binance, Coinbase und dann reicht BlackRock Bitcoin-Spot-ETF ein; Ist das ein Insider-Job?

Ethereum (ETH) erlebt ebenfalls eine positive Entwicklung, da der Kurs derzeit bei 3.807 US-Dollar liegt, einem Anstieg von fast 2% seit gestern. Die Erwartung einer baldigen Genehmigung eines Spot-ETFs für Ethereum treibt die Kursrallye an. Die britische Großbank Standard Chartered hält an ihrer Prognose von 8.000 US-Dollar für Ethereum im Jahr 2024 fest, gestützt auf die Erwartung einer ETF-Genehmigung in dieser Woche.

Geoff Kendrick von Standard Chartered betonte die potenziellen Auswirkungen der ETF-Genehmigung für Ethereum. Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat Börsen aufgefordert, ihre Anträge für Spot-Ethereum-ETFs zu aktualisieren, was zu einer erhöhten Genehmigungswahrscheinlichkeit führt.

Der gesamte Markt zeigt eine Aufwärtsbewegung, mit Mittelzuflüssen in den ETFs und einer neuen Euphorie unter den Investoren. Memecoins wie Pepe und Bonk verzeichnen starke Zuwächse und Dogeverse, ein DOGE-Token, das auf sechs Blockchains startet, könnte zu einem neuen Hype in der Krypto-Welt werden.

Dogeverse revolutioniert die Krypto-Landschaft mit seiner einzigartigen Multi-Chain-Strategie und bietet eine bisher unerreichte Zugänglichkeit und Liquidität für den DOGE-Token. Die breite Verfügbarkeit auf verschiedenen Blockchains erhöht nicht nur die Liquidität, sondern minimiert auch das Risiko für die Nutzer.

Insgesamt zeigen die Entwicklungen im Bereich der ETFs und Stablecoins eine positive Stimmung auf dem Kryptowährungsmarkt und weisen auf potenzielle Chancen für Investoren hin. Es bleibt abzuwarten, wie sich die aktuellen Trends weiterentwickeln und welche Auswirkungen sie auf den Markt insgesamt haben werden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin f├╝r die aktuellsten Krypto News zu Kryptow├Ąhrungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverl├Ąssig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten m├Âchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.