Bitcoin CashBitcoin News

Dramatische Rückkehr: Mt. Gox kündigt Bitcoin-Auszahlungen an, Markt zittert

"Mt. Gox Auszahlungen 2024: Wie wirkt sich die Rückzahlung auf den Bitcoin-Markt aus?"

Die Ankündigung, dass die insolvente Bitcoin-Börse Mt. Gox ab Juli 2024 beginnen wird, Bitcoins an ihre ehemaligen Kunden auszuzahlen, hat einen Schockwellen auf den Markt ausgelöst. Dies war eine lang ersehnte Entwicklung, die fast ein Jahrzehnt nach einem massiven Hackerangriff, der die Börse in den Bankrott trieb, erfolgt. Die genaue Anzahl der zurückgegebenen Bitcoins liegt noch im Ungewissen, könnte aber zwischen 65.000 und 140.000 liegen, was einen potenziellen Gesamtwert von fast 9 Milliarden US-Dollar bedeutet.

Mt. Gox war einst ein bedeutender Akteur im globalen Bitcoin-Handel und kontrollierte einen Marktanteil von rund 70 Prozent. Zwischen 2011 und 2014 wurde die Börse mehrmals Opfer von Hackerangriffen, bei denen Tausende von Bitcoins gestohlen wurden. Dies führte zu einem langwierigen Prozess, in dem Kunden vergeblich versuchten, ihre Gelder zurückzuerhalten, bis Mt. Gox schließlich im Jahr 2014 Insolvenz anmelden musste.

Der Insolvenzverwalter Nobuaki Kobayashi hat versichert, dass die Vorbereitungen für die Auszahlungen bereits im Gange sind und alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden. Neben den Bitcoins werden die ehemaligen Kunden auch Bitcoin Cash erhalten, da diese alternative Kryptowährung als "Hard Fork" von Bitcoin im Jahr 2017 eingeführt wurde.

Eine bemerkenswerte Entwicklung war der Transfer von über 140.000 Bitcoins aus Cold Wallets an eine unbekannte Adresse im Mai dieses Jahres. Dies war die erste Bewegung dieser Art seit fünf Jahren und könnte als Vorbote für die bevorstehenden Auszahlungen angesehen werden.

Experten warnen jedoch vor möglichen Auswirkungen auf den Markt durch die plötzliche Rückgabe der Bitcoins. Es wird befürchtet, dass es zu einem erhöhten Verkaufsdruck kommen könnte, da ehemalige Kunden möglicherweise dazu neigen, ihre Kryptowährungen abzustoßen, sobald sie sie zurückerhalten. Eric Balchunas, Senior ETF-Analyst bei Bloomberg Intelligence, zieht einen Vergleich zu einem möglichen Verkaufsdruck, der einem Verlust von mehr als der Hälfte der Zuflüsse in ETFs auf einen Schlag entsprechen könnte.

Siehe auch  Der Countdown zur Veröffentlichung der CPI-Daten: Auswirkungen auf den Kryptomarkt

Die Nachfrage nach Spot-Bitcoin-ETFs hat in den letzten Monaten zu einem signifikanten Anstieg des Bitcoin-Preises geführt. Diese Produkte verzeichneten Nettozuflüsse von mehr als 14,5 Milliarden US-Dollar, was einen erheblichen Beitrag zum Aufwärtstrend des Bitcoins leistete. Es bleibt jedoch unklar, ob alle Ausgleichsberechtigten ihre Bitcoins sofort verkaufen werden, da viele von ihnen seit 2014 beträchtliche Gewinne erzielt haben und langfristig an die Zukunft von Bitcoin glauben.

Die Märkte für Bitcoin und Bitcoin Cash sind bereits von Unsicherheiten geprägt, und die bevorstehenden Auszahlungen durch Mt. Gox könnten zusätzliche Volatilität verursachen. Investoren beobachten daher gespannt, wie sich die Situation entwickelt und ob der Markt in der Lage sein wird, die Auszahlungen zu bewältigen, ohne in eine größere Abwärtsspirale zu geraten.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Auszahlungen von Mt. Gox im Jahr 2024 auf den Bitcoin-Markt auswirken werden. Die potenziellen Auswirkungen auf den Preis, die Volatilität und das Vertrauen der Anleger sind Themen, die die Krypto-Community aufmerksam verfolgen wird. Die kommenden Monate werden zeigen, ob der Markt die Herausforderungen durch die Auszahlungen erfolgreich bewältigen kann oder ob neue Turbulenzen drohen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.