ArkBitcoin NewsCapCardano NewsShiba Inu NewsSolana NewsTetherWhale

Drei Gründe für den aktuellen Rückgang des Bitcoin-Marktes: Miner-Kapitulation, Stablecoin-Emissionen und Bitcoin-ETF-Abflüsse

Entdecken Sie die entscheidenden Gründe für den aktuellen Rückgang von Bitcoin und dem Kryptomarkt

Die Kryptowährungsmärkte befinden sich derzeit in einem erheblichen Abschwung, der die Gewinne aus der letzten bullischen Welle zunichte macht. Diese Abwärtstendenz hält seit Wochen an, wobei Solana und Cardano jeweils über 13% an ihrer wöchentlichen Performance verloren haben. Besonders der Markt für Meme-Coins hat noch schlechter abgeschnitten, wobei Shiba Inu in sieben Tagen um über 20% gefallen ist. Dieser starke Rückgang hat unter den Marktteilnehmern erhebliche Unruhe ausgelöst und die positive Stimmung gegenüber Large-Cap-Kryptowährungen auf den niedrigsten Stand dieses Jahres gedrückt.

Da der bärische Druck keine Anzeichen einer Abschwächung zeigt, fragen sich Marktteilnehmer über die Ursachen hinter diesem Trend. Der Analyst IT Tech von CryptoQuant hat kürzlich anhand von On-Chain-Daten drei Schlüsselfaktoren identifiziert, die zu dem jüngsten Marktrückgang beitragen.

Erstens weist der Bericht darauf hin, dass der Marktweite Einbruch durch Entwicklungen im Zusammenhang mit Bitcoin beeinflusst wurde, obwohl BTC selbst einen weniger starken Preisverfall erlebte. Ein wesentlicher Faktor ist, dass Bitcoin-Miner mehr BTC abstoßen als üblich. Diese Verkäufe resultieren aus den Schwierigkeiten der Miner mit sinkenden Einnahmen, die durch den aktuellen Halbierungszyklus verschärft wurden und die Gewinne halbierten. Mit einem Rückgang der Einnahmen der Bitcoin-Miner um 55% wurden sie gezwungen, mehr ihrer verdienten BTC zu verkaufen, um Betriebskosten zu decken. So haben beispielsweise Miner laut Analyst Ali Martinez an einem einzigen Tag 1.200 BTC im Wert von rund 80 Millionen Dollar abgestoßen.

Darüber hinaus beobachtete CryptoQuant einen Rückgang bei der Ausgabe von USDT- und USDC-Stablecoins und identifizierte dies als einen weiteren Faktor, der zum Abschwung beiträgt. Der Bericht argumentierte, dass der Mangel an Stablecoin-Ausgaben darauf hindeutet, dass kein neues Geld in den Markt gelangt. Besonders eine bedeutende Überweisung von USDT aus dem Schatzmeister von Tether vor vier Wochen wurde von der Tracking-Plattform Whale Alert hervorgehoben.

Siehe auch  Cryptoverse: Bitcoin ist nicht mehr der König der Swinger

Der letzte Faktor, der den Marktabsturz beeinflusst, sind die beobachteten Abflüsse aus Bitcoin-Spot-ETFs. So verzeichnete der US-amerikanische Bitcoin-Spot-ETF-Markt am Ende des gestrigen Handelstages Abflüsse im Wert von rund 146 Millionen Dollar, was den dritten aufeinanderfolgenden Handelstag mit negativen Zuflüssen markierte. Während die negativen Auswirkungen von Fidelity und Ark Invest beeinflusst wurden, verzeichneten andere Emittenten wie BlackRock, WisdomTree und Valkyrie am Montag keine Eintragszuflüsse.

Der Bericht schloss, dass angesichts der aktuellen Bedingungen, die Angst auslösen und Kursschwankungen bei kurzfristigen Investoren auslösen, das Unterstützungsniveau bei 62.400 Dollar genau beobachtet werden sollte. Dieses Niveau stellt den durchschnittlichen realisierten Preis für kurzfristige Inhaber dar und wird voraussichtlich dazu beitragen, die Preise in naher Zukunft zu stabilisieren. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt Bitcoin bei rund 64.925 Dollar, was einem Rückgang um 3% seit der Vorwoche entspricht.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.