Bitcoin NewsFlowReal

Kryptoinfluencer beunruhigt über Follower-Stagnation auf X

Geheimnisvolle Unsichtbarkeit: Wie sind Crypto-Influencer von Schattenbans betroffen?

Der Fall von angeblichen Schattenbans auf X hat die Kryptoinfluencer-Community alarmiert. Es wird berichtet, dass prominente Persönlichkeiten wie PlanB, Raoul Pal, Crypto Rand und Randi Hipper eine signifikante Stagnation in ihren Follower-Zahlen erleben. Dies hat zu Spekulationen geführt, dass die Plattform möglicherweise Maßnahmen ergreift, die die Sichtbarkeit der Influencer beeinträchtigen.

## Was ist ein Shadow Ban?

Ein Shadow Ban bezieht sich auf die Praxis, bei der der Inhalt oder das Konto eines Benutzers in einer Online-Community blockiert wird, ohne dass der Benutzer darüber informiert wird. Dies bedeutet, dass die betroffenen Benutzer weiterhin Beiträge veröffentlichen können, ihre Inhalte jedoch für andere Benutzer unsichtbar oder weniger sichtbar sind. Sozialen Medienplattformen nutzen häufig Shadow Banning, um unerwünschten Inhalt zu reduzieren, ohne die Benutzer direkt zu informieren.

## Die Erfahrungen der Kryptoinfluencer

PlanB, bekannt für sein Stock-to-Flow Bitcoin-Modell, hat öffentlich Bedenken geäußert, dass sein Konto von einem möglichen Shadow Ban betroffen sein könnte. Ebenso hat Raoul Pal, Gründer von Real Vision, berichtet, dass sein Follower-Zähler seit Monaten unverändert ist. Diese Erfahrungen spiegeln sich auch bei anderen Kryptoinfluencern wie Crypto Rand und Randi Hipper wider, die ebenfalls eine Stagnation in ihren Follower-Zahlen erleben.

## Die Perspektive von Bitcoin Archive

Eine andere Stimme, Bitcoin Archive, hat eine alternative Perspektive eingebracht. Er deutete an, dass die Follower-Stagnation möglicherweise auf einen breiteren Markttrend zurückzuführen sein könnte. Laut Bitcoin Archive gibt es derzeit nicht viel Wachstum, und viele Konten haben bereits eine beträchtliche Anzahl von Followern erreicht. Dies könnte darauf hindeuten, dass das Interesse der Privatinvestoren in Bitcoin und Kryptowährungen insgesamt abnimmt.

Siehe auch  Ist nach einem wöchentlichen Anstieg von 10 % eine Korrektur bei Bitcoin fällig?

## Herausforderungen für die Kryptoinfluencer-Community

Die Diskussion über mögliche Shadow Bans hat Fragen zu den aktuellen Richtlinien und Algorithmen von X aufgeworfen. Ob es sich tatsächlich um einen Fall von Shadow Banning handelt oder ob die Follower-Stagnation einfach das resultierende Marktsentiment im Kryptobereich widerspiegelt, bleibt unklar. Die Tatsache, dass so viele einflussreiche Crypto-Influencer ähnliche Erfahrungen teilen, verdeutlicht die Herausforderungen beim Aufbau und der Pflege einer Online-Präsenz im Kryptobereich.

## Fazit

Insgesamt bleibt die Situation um die angeblichen Schattenbans auf X für die Kryptoinfluencer-Community besorgniserregend. Es ist wichtig, dass Plattformen transparent mit ihren Nutzern kommunizieren und klare Richtlinien für die Sichtbarkeit von Inhalten etablieren. Die Debatte über Shadow Banning wirft auch Fragen über die Macht und Verantwortung von Social-Media-Plattformen für die Moderation von Inhalten auf. Es bleibt zu hoffen, dass eine offene Diskussion und Transparenz zu einer Lösung führen, die sowohl die Interessen der Influencer als auch der Plattform wahrt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.