Bitcoin News

Kryptoqueen Ruja Ignatova: Enthüllung der Verbindung zum bulgarischen Untergrund

Die dunklen Verbindungen der verschwundenen Kryptokönigin zur bulgarischen Unterwelt enthüllt.

Die Vermisste Krypto-Königin und ihre dunklen Verbindungen zu einem bulgarischen Mafia-Boss wurden enthüllt. Die FBI-gesuchte Ruja Ignatova, die Investoren um 4,5 Milliarden US-Dollar betrogen hat, hatte enge Beziehungen zu Christophoros Amanatidis-Taki, wie die BBC in ihrer Untersuchung mit dem Titel "Die verschwundene Kryptoqueen und ihre undurchsichtigen Verbindungen zur bulgarischen Unterwelt" herausgefunden hat.

Ruja Ignatova, die an der Oxford Universität ausgebildete Kryptokönigin, die in Bulgarien geboren und in Deutschland aufgewachsen ist, hatte eine erfolgreiche Karriere in der Finanzbranche, bevor sie 2014 die Kryptowährung OneCoin ins Leben rief. Ignatova überzeugte Millionen von Menschen, in ihr Unternehmen zu investieren, indem sie höhere Renditen als Bitcoin versprach.

Im Oktober 2017, als deutsche und US-amerikanische Ermittler näher rückten, nahm sie einen Ryanair-Flug von Sofia nach Athen und verschwand. Ignatova und Taki wurden häufig zusammen gesehen, wobei Taki angeblich für ihre Sicherheit verantwortlich war, so Richard Reinhardt, ein ehemaliger Mitarbeiter des US-Steuerprüfdienstes IRS.

Quellen der BBC bestätigten, dass ein bedeutender bulgarischer Drogenhändler eng mit OneCoin verbunden war und als persönliche Leibwache von Ignatova fungierte. Ein weiterer Vertreter der US-Regierung deutete an, dass dieser Sicherheitschef in ihr Verschwinden verwickelt war.

Ignatova wurde von Reinhardt als eine raffinierte Kriminelle beschrieben, die einer Mischung aus weißem Kragen und Mobster gleicht. Geleakte Europol-Dokumente, die von der BBC überprüft wurden, enthüllten Verbindungen zwischen Ignatova und Taki vor ihrem Verschwinden, wobei der Verdacht besteht, dass Taki Drogengelder über OneCoin gewaschen hat.

Trotz Ermittlungen wegen verschiedener Verbrechen wurden Taki und seine Mitarbeiter nie erfolgreich strafrechtlich verfolgt. Der ehemalige stellvertretende Minister Ivan Hristanov deutete an, dass Taki der einzige sei, der Ignatova vor Ermittlungen schützen konnte.

Siehe auch  Top-Analyst, der den Krypto-Zusammenbruch nannte, sagt, dass Rallyes für Bitcoin unmittelbar bevorstehen, Ethereum und Cardano

Man glaubt, dass Taki in Dubai lebt und angeblich eine enge Verbindung zu Ignatova hatte, wobei er möglicherweise bis zu 100.000 EUR monatlich für ihren Schutz erhielt. Europol-Dokumente beschrieben auch ein Grundstücksgeschäft zwischen einer von Ignatovas Unternehmen und Takis Frau.

Diese Dokumente wurden der BBC von Frank Schneider zur Verfügung gestellt, einem ehemaligen Berater von Ignatova, der kurz nach seinem Gespräch mit der BBC verschwand. Schneider, besorgt um seine Sicherheit, verzichtete darauf, die Drahtzieher des kriminellen Schemas zu benennen.

Krasimir Kamenov-Karo, der im Mai 2023 in Kapstadt getötet wurde, soll mit der CIA über Taki gesprochen haben. Quellen bestätigten ein Treffen Ende 2022. Der ehemalige IRS-Ermittler Richard Reinhardt glaubt, dass Ignatova wahrscheinlich tot ist, obwohl er keine direkten Beweise für ihren Tod im Zusammenhang mit Taki gefunden hat, was dem Vorgehen von Drogenkartellen entspricht.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.