Bitcoin NewsNexoTerrausd

Rückzahlung von 3 Milliarden Dollar: Celsius Network Insolvenzüberblick

Die unerwartete Pleite: So bewältigt Celsius Network die Insolvenzfolgen und zahlt aus.

Die Celsius Network Insolvenz hat die Kryptowährungsbranche erschüttert und viele Anleger verunsichert. Die Plattform, die sich auf das Verleihen und Verleihen von Kryptowährungen spezialisiert hatte, meldete im Juli 2022 Insolvenz an, nachdem sie alle Transaktionen eingefroren hatte. Dies führte zu einem massiven Vertrauensverlust bei den Nutzern und zu Liquiditätsproblemen, die letztendlich zur Insolvenz führten.

Die Ursachen für die Insolvenz von Celsius Network waren vielschichtig. Zum einen spielten externe Marktbedingungen eine Rolle, wie der Zusammenbruch der algorithmischen Stablecoins TerraUSD (UST) und LUNA im Mai 2022, der zu einem massiven Vertrauensverlust auf dem Kryptomarkt führte. Dies löste bei Celsius einen Bank Run aus, bei dem viele Kunden ihre Guthaben abzogen, was zu Liquiditätsproblemen führte.

Am 12. Juni 2022 fror Celsius Network dann überraschend alle Transaktionen ein und gab als Begründung "extreme Marktbedingungen" an. Diese Maßnahme löste Panik unter den Nutzern aus, da keine klare Timeline zur Wiederherstellung der Dienste kommuniziert wurde. In den folgenden Tagen wurden weitere Maßnahmen ergriffen, darunter die Entlassung von 23% der Belegschaft und die Beauftragung einer Restrukturierungsfirma.

Letztendlich musste Celsius am 13. Juli 2022 Insolvenz nach Chapter 11 anmelden. Das Unternehmen gab an, dass der Schritt notwendig war, um einige Kunden vollständig auszuzahlen und andere nicht leer ausgehen zu lassen. Ein Gerichtsdokument von Celsius' Beratungspartner Kirkland & Ellis enthüllte ein Defizit von 1,2 Milliarden Dollar in der Bilanz des Unternehmens.

Die Insolvenz von Celsius Network zog weitere rechtliche Schritte nach sich. Die Federal Trade Commission (FTC) erzielte einen Vergleich mit Celsius, der das Unternehmen dauerhaft davon abhielt, Kundengelder zu verwalten. Die ehemaligen Führungskräfte von Celsius wurden wegen Irreführung der Kunden und Verschwendung von Milliarden an Benutzereinlagen angeklagt.

Siehe auch  Senatorin Elizabeth Warren knallt Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Für die betroffenen Kunden von Celsius war die Zukunft lange Zeit ungewiss. Doch im Februar 2024 gab Celsius Network bekannt, dass sie erfolgreich aus der Insolvenz hervorgegangen sind und mit der Rückzahlung von insgesamt 3 Milliarden Dollar in Kryptowährungen und Fiat-Währungen an die Gläubiger begonnen haben. Teil des Restrukturierungsplans war auch die Gründung eines neuen Unternehmens namens Ionic Digital, das im Bereich Bitcoin Mining aktiv sein wird.

Als Alternative zu Celsius Network bieten sich nun andere Krypto-Lending-Anbieter wie Nexo an. Nexo ist bekannt für attraktive Zinsen, vielfältige Dienstleistungen und Benutzerfreundlichkeit. Eine weitere Option ist das Staking bei Krypto-Börsen wie Coinbase, das Nutzern die Möglichkeit bietet, Belohnungen zu verdienen, indem sie ihre Kryptowährungen staken.

Die Insolvenz von Celsius Network war ein erschütterndes Ereignis, das die Risiken im Kryptowährungsbereich deutlich machte. Es verdeutlichte die Bedeutung von Transparenz, Liquiditätssicherheit und rechtlicher Compliance bei Finanzdienstleistungsunternehmen. Im Fazit bleibt festzuhalten, dass die Auszahlungen an die Celsius-Kunden ein erster Schritt zur Wiedergutmachung sind, aber auch ein Appell an die gesamte Branche, verantwortungsbewusst zu handeln und das Vertrauen der Anleger zu wahren.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.