Bitcoin NewsEthereum News

Standard Chartered eröffnet Handelsplatz für Bitcoin und Ethereum in London

Standard Chartered revolutioniert den Kryptowährungsmarkt in London

Standard Chartered, eine international tätige Bank mit Sitz in London, hat kürzlich angekündigt, eine neue Handelsplattform für Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) einzurichten. Diese bahnbrechende Entscheidung macht die Bank zu einem der ersten weltweiten Akteure, die den Handel mit diesen beiden führenden Kryptowährungen am Spotmarkt ermöglichen. Dabei signalisiert die Schaffung dieses Spot Trading Desks das Bestreben von Standard Chartered, institutionelle Unterstützung für Kryptowährungen zu stärken und die Bedürfnisse ihrer Kunden im digitalen Währungsökosystem zu befriedigen.

Die Einrichtung dieses Trading Desks erfolgt innerhalb der Devisenhandelseinheit der Bank in London. Institutionellen und professionellen Anlegern wird damit die Möglichkeit geboten, direkt mit Bitcoin und Ethereum zu handeln. Zudem unterstreicht Standard Chartered sein Engagement im Krypto-Markt durch eine bedeutende Beteiligung an Zodia Custody, einem wichtigen Akteur in dieser Branche. Die Etablierung des Trading Desks bekräftigt die Innovationskraft der Bank sowie ihre Kundenorientierung und Versiertheit im Bereich digitaler Währungen.

Es sei darauf hingewiesen, dass der Zugang zum Bitcoin- und Ethereum-Handel über diesen Desk ausschließlich institutionellen und professionellen Anlegern vorbehalten ist. Dies resultiert aus den Beschränkungen in Großbritannien, die Kleinanleger davon abhalten, an regulierten Kryptobörsen teilzunehmen. Dafür sorgt die Richtlinie der britischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA), die den Verkauf von Kryptoanlageprodukten an Kleinanleger untersagt, da sie als ungeeignet erachtet werden. Die FCA warnt zudem davor, dass Investoren bereit sein sollten, ihr investiertes Kapital vollständig zu verlieren.

Trotz dieser strengen Regelungen blieben die Preise von Bitcoin und Ethereum stabil, als diese wegweisende Ankündigung publik wurde. Der Bitcoin-Preis verharrte bei 64.300 US-Dollar, während Ethereum bei 3.500 US-Dollar notierte. Diese Stabilität spiegelte sich auch in den großen börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETFs) wider, die in der vergangenen Woche Abflüsse verzeichneten.

Siehe auch  Sachsens historischer Bitcoin-Notverkauf: Bitcoin-Transaktion erschüttert die Kryptoszene

Die Ankündigung von Standard Chartered verdeutlicht die zunehmende Akzeptanz und Integration von Kryptowährungen in den Finanzsektor. Immer mehr Banken und Finanzinstitute erkennen den Wert und das Potenzial digitaler Währungen und passen ihre Dienstleistungen entsprechend an. Die Einführung einer Handelsplattform für Bitcoin und Ethereum eröffnet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, an diesem aufstrebenden Markt teilzunehmen und von den vielfältigen Chancen und Risiken, die Kryptowährungen bieten, zu profitieren.

Insgesamt bekräftigt die Initiative von Standard Chartered die zunehmende Akzeptanz und Integration von Kryptowährungen in den traditionellen Finanzsektor. Die Schaffung eines Handelsplatzes für Bitcoin und Ethereum in London markiert einen bedeutenden Schritt für die Bank und unterstreicht ihr Engagement für Innovation und Kundenorientierung. Institutionelle und professionelle Anleger erhalten dadurch Zugang zu einem neuen Handelsinstrument, das ihnen erlaubt, direkt mit diesen beiden führenden Kryptowährungen zu agieren. Es bleibt spannend zu beobachten, wie andere Banken und Finanzinstitute auf diese Entwicklungen reagieren werden und ob ähnliche Initiativen dem Beispiel von Standard Chartered folgen werden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.