Bitcoin NewsKrypto News

BTC kann vor einer möglichen Erholungsrallye unter 24.000 $ fallen

                                                            Bitcoin hat nach neun aufeinanderfolgenden roten Wochenkerzen eine unruhige Preisbewegung erlebt.  In den letzten Tagen hat sich der Preis zwischen 28.000 und 31.000 $ konsolidiert.  Dies ist auch das im Mai 2021 verzeichnete Jahrestief.

Technische Analyse

Technische Analyse Von: Edris

Der Tageschart: Langfristiger Überblick

Angenommen, der Preis könnte sich endlich von dieser Spanne erholen – dann wird die gleitende 50-Tage-Durchschnittslinie neben dem 35.000-Dollar-Bereich wahrscheinlich als Hauptwiderstandsniveau dienen, das – wenn es nicht gebrochen wird – den nächsten Abwärtstrend einleiten könnte.

Andererseits hält die rückläufige Dynamik an, und der Preis könnte auch ohne eine Erholungsrallye unter das Niveau von 28.000 $ fallen. In diesem Szenario ist die $24.000 wird die nächste Nachfragezone sein. Gelingt es letzterem nicht, könnte BTC das Allzeithoch des Bullenmarkts von 2017 erneut testen $17.000-$20.000 Region, ein Niveau, das endlich als Tiefpunkt dieses Bärenmarktes fungieren könnte.

Eine Randnotiz – Bitcoin hat das Hoch eines früheren Bullenmarktes nie erneut getestet, und in diesem Fall wird dies das erste Mal sein.

Das 4-Stunden-Diagramm

Im 4-Stunden-Zeitrahmen schwankte der Preis in den letzten Wochen scheinbar bedeutungslos und liquidierte sowohl die Käufer als auch die Verkäufer auf beiden Seiten der horizontalen Spanne von 31.000 bis 28.000 $. Die Preisbewegung zeigt jedoch schließlich einige Hinweise für ihre nächste Richtung, da sich auf dem Schusszeitrahmen-Chart ein rückläufiges Flaggenmuster bildet.

Die zweite Berührung der oberen Trendlinie, die die rückläufige Flagge gebildet hat, war ein vorgetäuschter zinsbullischer Ausbruch aus dem Widerstandsniveau von 31.000 $ und konnte durch das massive Überkauft-Signal im RSI identifiziert werden.

Die rückläufige Flagge wurde bestätigt, nachdem der Preis wieder in die Spanne gefallen war, und bewegt sich derzeit auf die untere Grenze des Musters zu.

Siehe auch  Bitcoin-Automaten erobern Deutschland: Zukunft des Kryptowährungsmarktes in Fokus

Eine Bärenflagge ist ein rückläufiges Fortsetzungsmuster und zeigt die hohe Wahrscheinlichkeit einer weiteren impulsiven Abwärtsbewegung in Richtung 24.000 $ an, wenn das Muster durchbrochen wird.

Vor der erwarteten bärischen Fortsetzung könnte es jedoch auch zu einer dritten Berührung der oberen Grenze der Flagge kommen. Diese dritte Berührung bildet normalerweise eine rückläufige Divergenz des RSI mit der zweiten Berührung, was die rückläufige Tendenz weiter bestätigen würde.

Onchain-Analyse

Onchain-Analyse von Shayan

Die Überprüfung der Gesamtstimmung der Marktteilnehmer hilft, den Markttrend zu untersuchen. Ein Aufwärtszyklus endet normalerweise, wenn große Akteure in die „Verteilungsphase“ eintreten und beginnen, ihre Vermögenswerte zu verkaufen und ihre Gewinne zu realisieren.

Unterdessen erleben Einzelhändler FOMO und beliefern die Nachfrageseite des Marktes. Andererseits endet ein rückläufiger Zyklus oft, wenn große Spieler in die „Akkumulationsphase“ eintreten und anfangen, Münzen aus schwachen Händen mit einem Abschlag zu sammeln.

Kleine Spieler verkaufen ihre Vermögenswerte in der Regel in Panik und realisieren ihre Verluste während dieser Marktphase, während sich das intelligente Geld ansammelt.

Das folgende Diagramm zeigt die NUPL-Metrik, die den Gesamtbetrag des Gewinns/Verlusts als Verhältnis darstellt. Die Metrik ist aufgrund eines erheblichen Rückgangs des Bitcoin-Preises in den grünen Bereich (= 0,66) gefallen. Als die Metrik in die blaue Region abstürzte, erlebte der Markt in der Vergangenheit eine deutliche Kapitulation, gefolgt von einer Aufwärtsbewegung.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.