Krypto News

Chef der SEC-Kryptoabteilung verlässt Behörde nach neun Jahren

Kopf der Crypto-Durchsetzungseinheit der SEC tritt zurück: Neue Entwicklungen und Spekulationen

David Hirsch, der Leiter der Kryptowährungsüberwachungs- und -durchsetzungseinheit der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC), hat die Wall Street-Regulierungsbehörde verlassen. Diese Nachricht wurde von Hirsch selbst auf LinkedIn bekannt gegeben, ohne jedoch einen Grund für seinen Rücktritt zu nennen.

David Hirsch war der Leiter der Kryptowährungsguthaben- und Cybereinheit in der Abteilung für Durchsetzung bei der SEC. In dieser Funktion war er maßgeblich für das Vorgehen der Behörde gegen digitale Vermögenswerte verantwortlich. In seinem Online-Statement erwähnte Hirsch, dass der vergangene Freitag sein letzter Arbeitstag bei der SEC nach fast neun Jahren war und dass er besonders stolz auf die historische Arbeit des Teams der Crypto Assets and Cyber Unit sei, das er leiten durfte.

Während seiner Amtszeit führte David Hirsch mehrere Jahre lang die Bemühungen der SEC gegen Kryptobörsen und dezentrale Finanzprojekte (DeFi) an, die nach Ansicht der Regulierungsbehörde illegal und ohne Lizenz tätig waren. Aufgrund dieser Maßnahmen wurde er häufig von Kryptowährungsbefürwortern online und in den Medien kritisiert.

In kürzlich geführten Interviews gab Hirsch an, dass die Prozessbelastung der SEC erheblich sei, aber er versprach, weiterhin Krypto-Firmen zu verfolgen, die gegen US-amerikanische Wertpapiergesetze verstoßen. Trotz seines Rücktritts hat David Hirsch nicht bekannt gegeben, was sein nächster beruflicher Schritt sein wird, sondern angekündigt, dass er in Kürze mehr darüber teilen werde.

Der Abgang von David Hirsch als Leiter der Kryptowährungsüberwachungs- und -durchsetzungseinheit der SEC markiert einen Wendepunkt in der Regulierung von Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten in den Vereinigten Staaten. Sein Rücktritt kommt zu einer Zeit, in der die SEC weiterhin intensiv gegen illegale Aktivitäten im Kryptobereich vorgeht und die Durchsetzung von Wertpapiergesetzen im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten verstärkt.

Siehe auch  Zukunft der Finanzwirtschaft: Polychain Capital und 200 Millionen für Blockchain

Die Arbeit von David Hirsch als Leiter der SEC-Einheit für Kryptowährungsüberwachung und -durchsetzung hinterlässt sicherlich Spuren in der Kryptowelt. Seine harte Haltung gegenüber Krypto-Exchanges und DeFi-Projekten, die angeblich illegal agierten, hat sowohl Lob als auch Kritik von verschiedenen Seiten hervorgerufen. Während die Behörde weiterhin bestrebt ist, die Einhaltung der Wertpapiergesetze sicherzustellen und den Kryptomarkt zu regulieren, bleibt abzuwarten, wer Hirschs Nachfolger als Leiter der Einheit sein wird und welche neuen Entwicklungen in der Regulierung von Kryptowährungen folgen werden.

Der Rücktritt von David Hirsch verdeutlicht die Komplexität der Regulierung von Kryptowährungen und digitalen Vermögenswerten in einer zunehmend digitalisierten Welt. Die SEC und andere Regulierungsbehörden stehen vor der Herausforderung, mit der rasanten Entwicklung von Krypto-Technologien und -Projekten Schritt zu halten, um Anlegern und Verbrauchern einen angemessenen Schutz zu bieten. Es wird sich zeigen, wie sich die Regulierungslandschaft für Kryptowährungen in den USA und weltweit in Zukunft entwickeln wird und welchen Einfluss der Rücktritt von David Hirsch auf diesen Prozess haben wird.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.