BitcoinDataKrypto NewsLinkMillion

Coinberrys Softwarefehler kostet 3 Millionen Dollar in Bitcoin: Bericht


Die in Toronto ansässige Krypto-Börse Coinberry hat Berichten zufolge rund 3 Millionen US-Dollar an Bitcoin aufgrund eines Softwarefehlers im Jahr 2020 verloren. Es war während eines Software-Upgrades, das es Benutzern fälschlicherweise ermöglichte, BTC mit kanadischen Dollar zu kaufen, die noch nicht ordnungsgemäß auf ihre Konten überwiesen worden waren.

Dieser Verlust von etwa 120 Bitcoins war bis zur jüngsten Klage der Plattform in Brampton, Ontario, westlich von Toronto, nicht bekannt.

  • Laut Financial Post Berichtlag der Fehler bei der E-Transfer-Funktion von Interac, über die die Benutzer eine E-Überweisung initiieren, den Betrag ihrem Konto gutschreiben lassen, Bitcoin kaufen und die Coins überweisen konnten.
  • Am Ende würden die Benutzer dann die ursprüngliche E-Überweisung stornieren, wodurch sie ihre eigenen Gelder behalten und kostenlose Bitcoins erhalten, heißt es in der Klage.
  • Infolgedessen konnten über 500 Kunden die Panne ausnutzen.
  • Coinberry kontaktierte sogar 546 betroffene registrierte Benutzer per E-Mail und forderte die Rückgabe der unterschlagenen Gelder. Nach der Anfrage wurden nur 23 Bitcoins zurückgegeben.
  • Die Plattform wandte sich auch an Binance, nachdem festgestellt wurde, dass mehrere Kunden ihre gestohlenen Bitcoins verteilten.
  • Berichten zufolge räumte Binance ein, eine erhebliche Menge der unterschlagenen Gelder entdeckt zu haben, und schränkte jeglichen Zugang zu den Konten ein.

Trotz der Zusammenarbeit verklagte Coinberry Binance. Nachdem Binance sich geweigert hatte, sich zu der Klage zu äußern, sagte sie in einer Erklärung:

„Das Unternehmen setzt sich dafür ein, schlechte Akteure daran zu hindern, die Plattform zu nutzen, zu der ein weltbekanntes Ermittlungsteam gehört.“

In eigener Sache
Coinberrys Softwarefehler kostet 3 Millionen Dollar in Bitcoin: Bericht, Krypto News Aktuell

Autoren und Analysten gesucht! Wir vergrößern unser Team und suchen engagierte Autoren und Analysten, die uns mit ihren Artikeln bereichern. Werde jetzt Autor und mach dir einen Namen in der Wirtschafts-Branche. Reiche jetzt deinen Gastartikel ein und bewirb dich gleichzeitig als neuer Autor für unser Netzwerk, bestehend aus 14 korrospondierenden Magazinen und Newsportalen in 8 Sprachen.

Jetzt bewerben und Gastartikel einreichen
  • Dies ist nicht das erste Mal, dass eine Kryptoplattform einen Fehler verursachte und es den Benutzern gelang, Gelder zu stehlen.
  • Der in Schwierigkeiten geratene Krypto-Kreditgeber BlockFi hat auch fälschlicherweise 10 Millionen Dollar an Bitcoin auf die Konten der Benutzer eingezahlt. In einem weiteren teuren Ausrutscher versehentlich CryptoCom gesendet 10,5 Millionen Dollar an eine Frau statt 100 Dollar.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.