Krypto News

Das Marktforschungsunternehmen Chainalysis warnt vor undurchsichtigen Handelspraktiken im aufstrebenden Krypto-Sektor

Neue Daten des Krypto-Insights-Unternehmens Chainalysis zeigen, dass Wash-Trading den Wert von nicht fungiblen Token (NFTs) künstlich aufblähen könnte.
In einem neuen Bericht stellt das Marktforschungsunternehmen fest, dass die meisten der 262 von ihnen identifizierten Waschhändler zwar Verluste verzeichneten, aber im Jahr 2021 insgesamt fast 8,5 Millionen US-Dollar als Gruppe gewonnen haben.

„Die 110 profitablen Wash-Händler haben zusammen fast 8,9 Millionen Dollar an Gewinn aus dieser Aktivität gemacht, was die Verluste von 416.984 Dollar, die von den 152 unrentablen Wash-Händlern gemacht wurden, in den Schatten stellt.

Schlimmer noch, diese 8,9 Millionen US-Dollar stammen höchstwahrscheinlich aus Verkäufen an ahnungslose Käufer, die glauben, dass der von ihnen gekaufte NFT an Wert gewonnen hat und von einem bestimmten Sammler an einen anderen verkauft wurde.“
Quelle: Kettenanalyse
Wash Trading tritt auf, wenn eine Partei einen Verkauf durchführt, bei dem sie sowohl Käufer als auch Verkäufer der Transaktion ist, um eine irreführende Preisbewertung für einen Artikel zu erstellen. Dann verkaufen sie den überteuerten Vermögenswert an einen ahnungslosen Händler, der glaubt, dass sie einen Preisnachlass erhalten.

„Im Falle des NFT-Wash-Handels wäre das Ziel, das eigene NFT wertvoller erscheinen zu lassen, als es wirklich ist, indem man es an eine neue Brieftasche ‚verkauft‘, die der ursprüngliche Eigentümer ebenfalls kontrolliert.

Theoretisch wäre dies mit NFTs relativ einfach, da viele NFT-Handelsplattformen es den Benutzern ermöglichen, zu handeln, indem sie einfach ihre Brieftasche mit der Plattform verbinden, ohne sich identifizieren zu müssen.“

Diese Praxis des Waschhandels von NFTs ist jedoch technisch nicht verboten, da sie noch von Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden ins Visier genommen werden muss. Laut Chainalysis könnte mangelnde Aufsicht das zukünftige Wachstum des NFT-Marktplatzes hemmen.

Siehe auch  DeStation startet sein "Internet of NFTs" Smart Collectibles NFT Network

„Der NFT-Waschhandel existiert in einem düsteren Rechtsgebiet. Während Wash-Trading in konventionellen Wertpapieren und Futures verboten ist, muss Wash-Trading mit NFTs noch Gegenstand einer Durchsetzungsklage sein…

Ganz allgemein kann der Waschhandel mit NFTs einen unfairen Marktplatz für diejenigen schaffen, die künstlich aufgeblähte Token kaufen, und seine Existenz kann das Vertrauen in das NFT-Ökosystem untergraben und zukünftiges Wachstum hemmen.“
Überprüfen Sie die Preisaktion

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.