Bitcoin NewsEthereum NewsKrypto NewsSolana News

Der Bitcoin-Spot-ETF-Boom: VanEck prognostiziert Zuflüsse in Höhe von 2,4 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2024

Der Kryptomarkt steht vor einem möglicherweise bahnbrechenden Wandel, wie die Investmentverwaltungsfirma VanEck vorhergesagt hat. In einer aktuellen Analyse prognostiziert VanEck einen erheblichen Mittelzufluss in börsengehandelte Bitcoin-Spotfonds (ETFs) und geht davon aus, dass allein im ersten Quartal 2024 mehr als 2,4 Milliarden US-Dollar zugeführt werden. Diese optimistische Prognose steht im Einklang mit der erwarteten Einführung des ersten Bitcoin-Spot-ETF in den USA, der die Kryptolandschaft positiv verändern könnte.

VanEck geht davon aus, dass Anleger sich zunehmend zu „Hartgeld“-Anlagen hingezogen fühlen, also Anlagen, die von den Launen der US-Behörden weitgehend unberührt bleiben. In diesem Zusammenhang erweist sich Bitcoin aufgrund seiner „Resilienz“ und begrenzten Korrelation mit herkömmlichen Finanzmärkten als besonders attraktive Option. Trotz der erwarteten Marktvolatilität sind die Analysten von VanEck weiterhin zuversichtlich in die Marktlage von Bitcoin und gehen davon aus, dass der Preis Anfang 2024 wahrscheinlich nicht unter die 30.000-Dollar-Marke fallen wird.

VanEcks Bericht befasst sich eingehender mit der Zukunft von Bitcoin und hebt die Bedeutung der bevorstehenden Halbierung von Bitcoin im April 2024 hervor. Es wird erwartet, dass dieses Ereignis „ohne größere Abspaltung oder fehlende Blöcke“ abläuft und einen Anstieg des Bitcoin-Werts auslöst. Wenig überraschend prognostiziert das Unternehmen, dass Bitcoin am 9. November 2024 drei Jahre nach seinem letzten Höchststand ein neues Allzeithoch erreichen könnte. VanEck fügte hinzu, dass ein solcher Meilenstein sogar dazu führen könnte, dass der mysteriöse Schöpfer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, vom Time Magazine zum „Mann des Jahres“ ernannt wird, insbesondere wenn Bitcoin die 100.000-Dollar-Schwelle erreicht.

Im Gegensatz zur erwarteten Dominanz von Bitcoin wirft VanEck ein anderes Licht auf EthereumDie Zukunft. Das Unternehmen rechnet damit Ethereum Obwohl Bitcoin im Jahr 2024 die Marktkapitalisierung von Bitcoin nicht übertreffen wird, wird es wahrscheinlich alle großen Technologiewerte übertreffen. Jedoch, Ethereum wird voraussichtlich mit Herausforderungen durch andere Smart-Contract-Plattformen wie Solana konfrontiert sein, die weniger Unsicherheiten hinsichtlich der Skalierbarkeit mit sich bringen. VanEcks Analyse legt dies nahe Ethereum eine starke Leistung zeigen wird, wird es Marktanteile an diese aufstrebenden Plattformen verlieren.

Siehe auch  Der Preis von Polygon (MATIC) wird durch die Zunahme der Walaktivität angekurbelt

Der Bericht geht auch auf geopolitische Implikationen für Bitcoin ein. Von Ländern wie Argentinien wird erwartet, dass sie dem Beispiel El Salvadors folgen, indem sie den Bitcoin-Mining auf Landesebene fördern und ihre Energieressourcen nutzen. Es wird prognostiziert, dass dieser Trend in Kombination mit der regulatorischen Klarheit und Energieintensität von Bitcoin die Aufmerksamkeit von quasi-staatlichen Einheiten in Lateinamerika, dem Nahen Osten und Asien auf sich ziehen wird.

Den Erkenntnissen von VanEck zufolge wird es in der Zeit nach der Halbierung eine von Bitcoin angeführte Marktrallye geben, wobei der Wert schließlich in kleinere Token fließen wird. Abschließend wirft VanEck einen Blick auf Solana und prognostiziert seinen Aufstieg zu einer der drei größten Blockchains nach Marktkapitalisierung, Total Value Locked (TVL) und aktiven Nutzern. Es wird erwartet, dass dieser Anstieg Solanas Einstieg in die Spot-ETF-Kriege vorantreiben wird, wobei von Vermögensverwaltern ein Anstieg der Einreichungen erwartet wird.

Alles rund um Ethereum können sie hier finden

Mehr Bitcoin News finden Sie hier

Mehr Solana News finden Sie hier

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.