Bitcoin NewsEthereum NewsKrypto News

Der Dominanztrend von Bitcoin (BTC) verschiebt sich parallel zu den Stablecoin-Strömen: Glassnode

Das führende On-Chain-Analyseunternehmen Glassnode hat gestern inmitten des anhaltenden Abwärtstrends auf dem globalen Kryptomarkt einige interessante Erkenntnisse veröffentlicht. Demnach hat sich die Dominanz der Bitcoin- und Stablecoin-Ströme in den letzten Jahren "dramatisch verändert", was auf verändertes Anlegerverhalten und eine mögliche Verlagerung der Liquidität hin zu risikoärmeren digitalen Vermögenswerten hindeutet.

Besonders auffällig ist die Wende der Dominanz des BTC-Angebots in den letzten zwei Jahren. US-amerikanische Unternehmen halten jetzt 11 % weniger Bitcoin als im Juni 2022, während während der asiatischen Handelszeiten aktive Anleger ihre Bestände um 9,9 % erhöht haben. Diese Wende des Schicksals stellt eine deutliche Abkehr von den Trends dar, die während des Bullenzyklus 2020-2021 beobachtet wurden, und bedeutet eine Verschiebung der Marktdynamik und der Anlegerpräferenzen.

Auch im Stablecoin-Bereich gibt es laut dem Bericht von Glassnode bedeutende Entwicklungen. Das Angebot an USDT hat ein Allzeithoch erreicht, was auf einen Anstieg der Nachfrage nach diesem beliebten Stablecoin hindeutet. Im Gegensatz dazu sind die Vorräte an USDC und BUSD auf Mehrjahrestiefs gesunken. Diese Divergenz deutet darauf hin, dass unverzinsliche Stablecoins wie USDT möglicherweise aufgrund ihres Nutzens für den Handel und die Bereitstellung von Liquidität mehr Aufmerksamkeit und Kapital auf sich ziehen.

Die Analyse der On-Chain-Ströme von Glassnode zeigt auch einen Nachfragerückgang seit April. Während die Stablecoin-Zuflüsse die Bitcoin- und Bitcoin-Zuflüsse deutlich überwogen haben, hat die Marktkorrektur zu einer Trendwende geführt, und Glassnode beobachtet jetzt größere BTC- und Ethereum-Zuflüsse, die möglicherweise auf verkaufsseitige Aktivitäten hinweisen, da Marktteilnehmer ihre Positionen als Reaktion auf die sich entwickelnde Landschaft anpassen.

Insgesamt deuten diese Ergebnisse auf eine Nettokapitalrotation und die Verlagerung der Liquidität hin zu risikoärmeren digitalen Vermögenswerten hin. Die Daten von Glassnode stimmen mit der Beobachtung überein, dass die Handelsvolumina von BTC-Futures den Markt zunehmend dominieren und übertreffen Ethereum und andere digitale Vermögenswerte im Jahr 2023.

Siehe auch  BlockDAG: Die neue Kryptowährung auf dem Vormarsch neben Ethereum und Bitcoin Cash

Der jüngste Anstieg der Volumendominanz von Bitcoin auf über 65 % stützt die Annahme, dass Bitcoin als relativ risikoärmerer digitaler Vermögenswert im Bereich der digitalen Vermögenswerte angesehen wird.

Dennoch muss angemerkt werden, dass Bitcoin in der vergangenen Woche und in den letzten 24 Stunden einen dramatischen Einbruch erlebt hat. Das nach Marktkapitalisierung größte Krypto-Asset verzeichnete in den letzten 7 Tagen einen Abwärtstrend von 8,8 %. In den letzten 24 Stunden verzeichnete BTC einen Verlust von 4,2 %. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird BTC derzeit unter $26.000 gehandelt. Dieser Einbruch ist eine Folge der anhaltenden Negativität auf dem Kryptomarkt, einschließlich der Klage der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC), die nun auch die weltgrößte Kryptobörse Binance betroffen hat.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.