Krypto News

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock prognostiziert dieses Jahr keine Zinssenkungen der Fed – Economics

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock sieht in diesem Jahr keine Zinssenkungen der US-Notenbank. „Das ist das alte Spielbuch, als die Zentralbanken sich beeilten, die Wirtschaft zu retten, als eine Rezession einsetzte. Jetzt sorgen sie dafür, dass die Rezession die hartnäckige Inflation bekämpft – und das macht Zinssenkungen unserer Meinung nach unwahrscheinlich“, sagten die Strategen des Unternehmens.

Zinsprognose von Blackrock

Blackrock, der weltgrößte Vermögensverwalter, veröffentlichte am Montag einen wöchentlichen Kommentar, in dem er den Zustand der US-Wirtschaft erläutert und erklärt, warum die US-Notenbank die Zinssätze in diesem Jahr nicht senkt.

Während sie feststellten, dass „die Märkte aufgrund der Turbulenzen im Bankensektor und der Fed, die eine bevorstehende Pause signalisiert, schnell Zinssenkungen eingepreist haben“, schrieben die Strategen von Blackrock:

Wir sehen dieses Jahr keine Zinssenkungen – das ist das alte Spielbuch, als die Zentralbanken sich beeilten, die Wirtschaft zu retten, als die Rezession eintraf. Jetzt sorgen sie dafür, dass die Rezession gegen die hartnäckige Inflation kämpft – und das macht Zinssenkungen unserer Meinung nach unwahrscheinlich.

„Aktien haben sich aufgrund von Hoffnungen auf Zinssenkungen, die wir nicht kommen sehen, gehalten. Wir glauben, dass die Fed die von den Märkten eingepreisten Zinssenkungen nur durchsetzen könnte, wenn eine ernstere Kreditklemme einsetzt und eine noch tiefere Rezession verursacht, als wir erwarten“, erklärten die Strategen.

„Die Inflation wird sich unserer Ansicht nach ohne eine tiefe Rezession wahrscheinlich als noch hartnäckiger erweisen, als die Fed erwartet. Die US-CPI-Daten vom Februar bestätigten unsere Ansicht, dass die Inflation immer noch nicht auf dem richtigen Weg ist, um sich auf das Ziel der Fed einzupendeln“, fügten sie hinzu.

Siehe auch  Forex-Signale für den 26. Mai: US-BIP für Q1 wird einen Tick höher revidiert

Die Blackrock-Strategen fuhren fort: „Eine Rezession wird vorhergesagt, da die Zentralbanken versuchen, die Inflation wieder auf die politischen Ziele zu senken. Es ist das Gegenteil früherer Rezessionen: Zinssenkungen sind unserer Ansicht nach nicht auf dem Weg, um Risikoanlagen zu unterstützen.“ Sie bemerkten:

In den USA zeigt sich dies jetzt in den Finanzkrisen, die durch höhere Zinssätze zusätzlich zu zinssensitiven Sektoren entstehen. Höhere Hypothekenzinsen haben den Verkauf neuer Eigenheime beeinträchtigt. Wir sehen auch andere Warnzeichen, wie z. B. das sich verschlechternde Vertrauen der CEOs, verzögerte Investitionspläne und die Erschöpfung der Ersparnisse der Verbraucher.

Glauben Sie, dass die US-Notenbank die Zinsen dieses Jahr senken wird? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Kevin Helms

Als Student der österreichischen Wirtschaftswissenschaften entdeckte Kevin Bitcoin im Jahr 2011 und ist seitdem ein Evangelist. Seine Interessen liegen in der Bitcoin-Sicherheit, Open-Source-Systemen, Netzwerkeffekten und der Schnittstelle zwischen Ökonomie und Kryptographie.

Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

(function(d, s, id) {
var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0];
if (d.getElementById(id)) return;
js = d.createElement(s); js.id = id;
js.src=”
fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);
}(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.