BitcoinHydraKrypto News

Deutschland stoppt den russischen Darknet-Marktplatz Hydra und beschlagnahmt Bitcoin im Wert von 25 Millionen Dollar


Die Frankfurter Zentralstelle zur Bekämpfung der Cyberkriminalität (ZIT) und das Bundeskriminalamt (BKA) gingen gemeinsam gegen den russischen Darknet-Marktplatz „Hydra Market“ vor. Die Behörden schlossen seine Serverinfrastruktur und beschlagnahmten Bitcoin im Wert von über 25 Millionen Dollar.

‘Hydra Market’ ist ausgefallen

Laut einer Aussage der Bundespolizei haben deutsche Strafverfolgungsbehörden „die Serverinfrastruktur des weltweit größten illegalen Darknet-Marktplatzes Hydra Market gesichert und damit geschlossen“. Die Behörden beschlagnahmten außerdem 543 BTC, was rund 25,3 Millionen Dollar entspricht.

Der heutige Einsatz ist das Ergebnis von Ermittlungen des BKA und des ZIT, die einst mit ihren amerikanischen Kollegen zusammenarbeiteten.

Der illegale Marktplatz war eine russischsprachige Darknet-Plattform, die seit mindestens 2015 über das Tor-Netzwerk zugänglich war. Das Hauptaugenmerk der Organisation lag auf dem Handel mit illegalen Drogen. Nach deutschen Schätzungen hatte „Hydra Market“ rund 17 Millionen Kunden und über 19.000 registrierte Verkäuferkonten. Im Jahr 2020 erwirtschaftete der Marktplatz einen Umsatz von mehr als 1,3 Milliarden US-Dollar.

Im Laufe der Jahre hat die Plattform einen Bitcoin Bank Mixer gebaut – einen Dienst, der digitale Transaktionen behindert und Ermittlungen sehr schwierig macht. Der Markt bediente hauptsächlich Kunden in Russland, der Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Aserbaidschan, Armenien, Kirgisistan, Usbekistan, Tadschikistan und Moldawien.

Andere russische dunkle Websites wurden kürzlich geschlossen

Im Februar dieses Jahres stoppte das russische Innenministerium vier große illegale Darknet-Plattformen, die mehr als 260 Millionen US-Dollar an Kryptoeinnahmen aus dem Verkauf gestohlener Kreditkarten erzielten. Diese Marktplätze waren Ferum Shop, Trump’s Dumps, Sky-Fraud Forum und UAS Store.

Alle diese Plattformen boten gestohlene Kreditkarten an, während Käufer die Artikel mit Premium-Geschenkkarten, Luxusgütern oder digitalen Vermögenswerten bezahlen konnten. Die drei am häufigsten verwendeten Kryptowährungen waren Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC).

Unter den vier Seiten ist Ferum Shop bei weitem die größte, auf die 256 Millionen Dollar an BTC aus den illegalen Verfahren entfallen. Trump’s Dumps wurde Zweiter und brachte etwa 4,1 Millionen Dollar in Krypto ein.

Das Sky-Fraud-Forum war ein beliebter Mittelpunkt, wo Kriminelle ihre kriminellen Techniken diskutierten und Tipps zur Geldwäsche austauschten. Nach der Schließung hinterließen die russischen Behörden eine Nachricht auf dem Bahnsteig: „Wer von Ihnen ist der Nächste?“

In der Folge entfielen auf den UAS Store 3 Millionen US-Dollar an Einnahmen aus digitalen Assets. Die Website ist seit Beginn der COVID-19-Pandemie besonders aktiv und hat seit 2020 mehr als 860.000 US-Dollar an Einnahmen erzielt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.