Krypto News

Die SEC schlägt erneut zu: Erst Binance, jetzt Coinbase

Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hat eine weitere Krypto-Börse ins Visier genommen und eine Klage gegen Coinbase eingereicht. Die Vorwürfe lauten, dass Coinbase sich nie als Broker, nationale Wertpapierbörse oder Clearingstelle registriert hat und somit das Offenlegungssystem für Wertpapiermärkte umgangen hat. Die SEC behauptet zudem, dass mehrere von der Krypto-Börse angebotene Token als Wertpapiere zu betrachten sind, was eine Regulierung notwendig macht. Die Klage wurde bei einem Bundesgericht in New York eingereicht.

Coinbase hat auf die Klage noch nicht reagiert, doch diese neueste Entwicklung kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die SEC und Coinbase bereits seit einigen Monaten in einem Rechtsstreit verwickelt sind. Anfang des Jahres veröffentlichte die SEC eine Wells-Mitteilung an Coinbase, in der sie darauf hinwies, dass sie die Angelegenheiten der Kryptowährungsbörse untersuche. Coinbase reichte im April daraufhin eine Klage gegen die SEC ein und forderte eine spezifische Regelung für digitale Vermögenswerte.

Die Klage gegen Coinbase kommt nur wenige Stunden nachdem die SEC auch gegen Binance, die größte Kryptowährungsbörse der Welt, vorgegangen ist. Die SEC behauptete, dass Binance auf seiner Plattform Dienstleistungen für hochrangige US-Kunden anbietet, was einen Verstoß gegen US-Wertpapiergesetze darstelle. Die Regulierungsbehörde behauptete zudem, dass der CEO von Binance die Kontrolle über die Vermögenswerte der Kunden ausübe und diese mit persönlichen und Unternehmensbeteiligungen kombiniere.

Die SEC hat es in den letzten Monaten auf Kryptowährungsbörsen abgesehen und bereits Kraken ins Visier genommen. Infolge der jüngsten Entwicklung ist der Aktienkurs von Coinbase im vorbörslichen Handel um mehr als 15 % gefallen und wird nun bei 49,44 US-Dollar pro Aktie gehandelt.

Siehe auch  Cosmos gab alle seine Gewinne aus dem Jahr 2023 und noch einige mehr auf. Das 15-Dollar-Niveau ist von entscheidender Bedeutung.

Die Vorgehensweise der SEC gegenüber Kryptowährungsbörsen zeigt, dass die Regulierungsbehörde versucht, den Wilden Westen der Krypto-Welt zu zähmen. Die SEC hat in den letzten Jahren Kryptowährungen als Wertpapiere eingestuft, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Sollten sich die Vorwürfe gegen Coinbase und Binance bewahrheiten, dürfte dies Auswirkungen auf die Krypto-Branche haben. Die Börsen müssen sich dann auf eine stärkere Regulierung einstellen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.