Ethereum NewsKrypto News

Ex-Coinbase-Manager bekennt sich im Insiderhandel schuldig

Von Luc Cohen

NEW YORK (Reuters) – Ein ehemaliger Produktmanager von Coinbase Global Inc bekannte sich am Dienstag in dem, was US-Staatsanwälte den ersten Insiderhandelsfall mit Kryptowährung nannten, schuldig, sagte sein Verteidiger in einer Gerichtsverhandlung.

Ishan Wahi, 32, bekannte sich in zwei Fällen der Verschwörung zum Drahtbetrug schuldig, nachdem er sich im vergangenen Jahr zunächst auf nicht schuldig bekannt hatte.

Die Staatsanwälte sagten, Wahi habe vertrauliche Informationen mit seinem Bruder Nikhil und ihrem Freund Sameer Ramani über bevorstehende Ankündigungen neuer digitaler Assets geteilt, die Coinbase den Benutzern den Handel ermöglichen würde.

„Ich wusste, dass Sameer Ramani und Nikhil Wahi diese Informationen verwenden würden, um Handelsentscheidungen zu treffen“, sagte Ishan Wahi während der Anhörung am Dienstag vor dem Bundesgericht in Manhattan. „Es war falsch, das Eigentum von Coinbase zu missbrauchen und zu verbreiten.“

Nikhil Wahi und Ramani wurden beschuldigt, vor den Ankündigungen von Coinbase zwischen Juni 2021 und April 2022 mindestens 14 Mal Ethereum-Blockchain-Geldbörsen verwendet zu haben, um digitale Vermögenswerte zu erwerben und zu handeln.

Die Ankündigungen führten in der Regel zu einer Wertsteigerung der Vermögenswerte und generierten illegale Gewinne in Höhe von mindestens 1,5 Millionen US-Dollar, so die Staatsanwaltschaft.

Nikhil Wahi bekannte sich im September einer Anklage wegen Verschwörung wegen Drahtbetrugs schuldig und wurde im Januar zu 10 Monaten Gefängnis verurteilt. Ramani ist auf freiem Fuß.

Als Teil eines Plädoyers legten die Staatsanwälte fest, dass die Verurteilungsrichtlinien eine Inhaftierung von Ishan Wahi zwischen 36 und 47 Monaten vorsahen. Die US-Bezirksrichterin Loretta Preska hat ihre Anhörung zum Urteil für den 10. Mai angesetzt.

Siehe auch  Boeing habe keine Dokumente ausgehändigt, sagt ein US-Unfallermittler

Coinbase ist eine der weltweit größten Kryptowährungsbörsen. Das Unternehmen teilte seine Erkenntnisse aus einer internen Untersuchung des Handels mit Staatsanwälten mit.

Am Montag forderte Ishan Wahi einen Richter auf, eine parallele Klage der Securities and Exchange Commission (SEC) abzuweisen, und sagte, dass die Anklage einen „Machtmissbrauch“ durch die Agentur darstelle. Strittig ist, ob neun auf Coinbase gelistete Token tatsächlich Wertpapiere waren und der SEC-Regulierung unterlagen.

Ein Sprecher der SEC lehnte eine Stellungnahme ab.

Ishan Wahi bekannte sich am Dienstag zu den Strafanzeigen schuldig und sagte, er glaube nicht, dass es sich bei den relevanten Token um Wertpapiere handele. Noah Solowiejczyk, ein Staatsanwalt, sagte, die Frage, ob die Token Wertpapiere seien oder nicht, sei kein Element des Verfahrens der Staatsanwaltschaft.

(Berichterstattung von Luc Cohen in New York; Redaktion von Jonathan Oatis)

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.