Binance Coin NewsBitcoin NewsCoinKrypto NewsReal

FUD oder Real: Verkauft Binance Bitcoin, um BNB zu stützen?

Das Gerücht, dass Binance Bitcoin auf dem Spotmarkt verkauft, um den Binance Coin (BNB) zu stützen, beherrscht derzeit die Diskussion im Kryptobereich. Die Gerüchte wurden ausgelöst durch den Krypto-Händler „JW“, der auf auffällige Daten aufmerksam gemacht hatte. Experten nennen diese Datenpunkte auffällig, und der Krypto-Händler @52Skew erklärte, dass es so aussieht, als würde BTC gegen USDT-Reserven verkauft. Darüber hinaus soll BNB an BUSD verkauft werden, um die Volatilität von BTC zu unterdrücken.

Binance-CEO Changpeng Zhao alias „CZ“ reagierte auf die Vorwürfe und bezeichnete sie als FUD. Er stellte die Daten in Frage und erklärte, dass Binance weder BTC noch BNB verkauft habe. Joe Consorti, Marktanalyst bei The Bitcoin Layer, gibt jedoch an, dass bei Binance ein großer Verkaufsdruck auf Bitcoin herrscht, der an anderen Börsen nicht vorhanden ist.

Die Vermutung der Binance-Kritiker ist, dass die Börse BNB um jeden Preis über 220 US-Dollar halten will, um einen „Liquidationswasserfall“ zu verhindern. Doch bis weitere Beweise vorliegen, muss das Gerücht daher als genau das abgetan werden: ein Gerücht. Auch wenn die CVD-Daten eine Anomalie aufweisen, kann dies auf eine außergewöhnliche Marktaktivität an der weltweit größten Kryptobörse zurückzuführen sein.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung ist der BNB-Preis in den letzten 24 Stunden um 5,4% gestiegen und liegt bei 248 US-Dollar. Unterdessen ist Bitcoin im gleichen Zeitraum leicht um -0,8% gesunken.

Siehe auch  Privatanleger werden Bitcoin dem Dollar vorziehen, wenn die USA zahlungsunfähig werden: Umfrage

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.