Bitcoin NewsKrypto News

Grayscale erringt großen Gerichtssieg gegen SEC wegen Bitcoin-ETF

Grayscale gewinnt Gerichtsurteil zur Einführung eines Bitcoin-ETFs

Das Vermögensverwaltungsunternehmen Grayscale hat vor kurzem einen bahnbrechenden juristischen Sieg gegen die US-Aufsichtsbehörden errungen. Das Bundesberufungsgericht in Washington DC entschied, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) zu Unrecht den Antrag von Grayscale abgelehnt hatte, den Grayscale Bitcoin Trust, ein börsennotierter Fonds (ETF), der den Preis des Flaggschiff-Kryptowährungs-Tokens Bitcoin verfolgt, in einen ETF umzuwandeln.

Diese Entscheidung setzt den Vorsitzenden der SEC, Gary Gensler, der in diesem Jahr bereits eine Reihe von Durchsetzungsmaßnahmen gegen Akteure der Kryptoindustrie eingeleitet hatte, unter erheblichen Druck. Derzeit sind Verfahren gegen die an der Nasdaq notierte Krypto-Börse Coinbase sowie Binance, die größte Krypto-Börse der Welt, bei der SEC anhängig.

Nach Bekanntgabe des Gerichtsurteils stieg der Bitcoin-Preis um rund 6 Prozent und verzeichnete in diesem Jahr einen Anstieg von 65 Prozent. Die Aktien von Coinbase legten um mehr als 13 Prozent zu.

Die Klage von Grayscale konzentrierte sich auf die Frage, ob Vermögensverwalter einen Spot-Bitcoin-ETF anbieten könnten, der Privatanlegern dem Echtzeitpreis von Bitcoin aussetzen würde. Während die SEC zuvor grünes Licht für ETFs auf Basis von Bitcoin-Futures gegeben hatte, argumentierte die Regulierungsbehörde, dass Bitcoin an unregulierten Börsen gehandelt wird und daher anfällig für Marktmanipulation ist.

Richterin Neomi Rao schrieb in ihrer Begründung, dass die Ablehnung des Vorschlags von Grayscale "willkürlich und grundlos" gewesen sei, da die SEC versäumt habe, ihre unterschiedliche Behandlung ähnlicher Produkte zu erklären.

Die SEC gab bekannt, dass sie die Entscheidung des Gerichts prüfe. Es besteht die Möglichkeit einer Berufung vor dem gesamten Bundesberufungsgericht oder dem Obersten Gerichtshof, jedoch ist unklar, ob die SEC diesen Weg einschlagen wird.

Siehe auch  Die aufregendsten Kryptowährungen in 2022

Trotz der harten Haltung der SEC gegenüber der Kryptoindustrie ist die Nachfrage nach einem Spot-Bitcoin-ETF gestiegen, und traditionellere Akteure haben versucht, in den Sektor einzudringen. Die SEC prüft derzeit weitere Vorschläge zur Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs, unter anderem von BlackRock, WisdomTree und Fidelity.

Jeremy Senderowicz von der Anwaltskanzlei Vedder Price bezeichnete die Gerichtsentscheidung als "fast tödlichen Schlag" für die SEC. Wenn das Urteil Bestand habe, lehne es die zentrale Grundlage für die Ablehnung aller Spot-Bitcoin-ETFs der letzten Jahre ab.

Grayscale selbst zeigte sich erfreut über das Urteil und bezeichnete es als "monumentalen Fortschritt" für amerikanische Investoren und das Bitcoin-Ökosystem. Durch den zusätzlichen Schutz einer ETF-Hülle könnten sich nun mehr Menschen für ein Bitcoin-Engagement interessieren.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.