Krypto News

Indische Regierung veröffentlicht Richtlinien für bestimmte kryptobezogene Steuern: Bericht der indischen Regierung plant die Veröffentlichung von Richtlinien für die Besteuerung von VDAs: Berichte


Die indische Regierung plant, vor dem 1. Juli eine Reihe von Richtlinien herauszugeben, nachdem sie einige Änderungen am Umfang und der Definition von VDAs für eine effektive Steuerverwaltung von virtuellen digitalen Vermögenswerten (VDA) vorgenommen hat. Medienberichten zufolge wurde das Central Board of Direct Taxes (CBDT) gebeten, die Richtlinien zu erstellen.

„Dies ist eine sich entwickelnde Diskussion. Wir möchten sicherstellen, dass virtuelle digitale Assets jedes Produkt umfassen, das aufgrund technologischer Innovationen eingeführt wird. Wir können auch bestimmte Produkte ausnehmen“, zitierte Business TV Today einen namentlich nicht genannten Beamten des Finanzministeriums.

Steuererleichterungen unwahrscheinlich

Laut der Quelle ist es unwahrscheinlich, dass die Regierung den Quellensteuerabzug von 1 % (TDS), der für praktisch alle Übertragungen digitaler Vermögenswerte gilt, reduzieren wird. Es ist der Ansicht, dass das TDS dazu beitragen wird, Personen im Kryptohandel aufzuspüren und zu verfolgen, die möglicherweise Gewinne erzielen, aber nicht bereit sind, diese in ihren Einkommenssteuererklärungen auszuweisen.

Einige Branchenvertreter, darunter CoinSwtich Kuber CEO Sumit Gupta, hatten die Regierung aufgefordert, die TDS im Bereich von 0,01 % bis 0,05 % zu senken.

Auch die durch den Unionshaushalt 2022-23 eingeführte Kapitalertragssteuer von 30 % auf Gewinne aus Kryptotransaktionen, einschließlich derjenigen von NFTs, wird voraussichtlich nicht gesenkt.

Abgesehen von einigen Ausnahmen, zu denen möglicherweise Krankenhäuser gehören, die Blockchain-Technologie verwenden, plant das Finanzministerium keine Ausnahmen.

Die Präsentation digitaler Assets als Geschenk auf Festivals und anderen besonderen Anlässen ist ein wachsender Trend. Die neuen Richtlinien werden wahrscheinlich eine Besteuerung solcher Gewinne vorsehen, sagte die Quelle.

Noch kein Wort zum Regulierungszeitplan

Während die Steuerpolitik für den Kryptosektor durch das Jahresbudget 2022-23 eingeführt wurde und die grundlegenden Details für ihre Umsetzung durch die bevorstehende Richtlinie fertiggestellt und verfeinert werden, gibt es kein offizielles Wort zum Zeitplan für Vorschriften .

Siehe auch  S&P 500 schließt trotz Verlusten für Big Tech auf Rekordhoch

Anfang dieser Woche gab ein hochrangiger Beamter des Finanzministeriums bekannt, dass ein Konsultationspapier nach weitreichenden Konsultationen mit Interessenvertretern der Branche und internationalen Organisationen wie dem IWF und der Weltbank „ziemlich fertig“ sei. Es wird innerhalb von sechs Monaten der Öffentlichkeit für ihre Kommentare und Rückmeldungen vorgelegt, sagte Ajay Seth, Wirtschaftsminister im Finanzministerium.

Bei der Podiumsdiskussion des IWF und anschließenden öffentlichen Veranstaltungen in den USA während der Frühjahrstagung 2022 im April sprach sich der indische Finanzminister Nirmala Sitharaman für eine globale Kryptoregulierung aus und sagte, Indien werde keine überstürzte Entscheidung treffen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.