Bitcoin NewsKrypto News

Iran stoppt vorübergehend lokales Bitcoin Mining um Stromausfälle zu verhindern

                                                            Das iranische Energieministerium hat lokale autorisierte Kryptowährungs-Miner angewiesen, ihre Aktivitäten angesichts von Stromengpässen in den kältesten Monaten des Jahres vorübergehend einzustellen.  Dies ist das zweite Mal, dass die Behörden solche Maßnahmen ergreifen, wie sie es zwischen Mai und September dieses Jahres getan haben.

Gleiches Verbot, andere Jahreszeit

Nachdem die iranische Regierung den BTC-Mining für Stromausfälle verantwortlich gemacht hatte, verhängte sie Ende Mai ein vorübergehendes Verbot. Die Beamten des Landes behaupteten, dass sein Stromnetz den Ansturm während der heißesten Zeit des Jahres nicht aufrechterhalten würde, und stellten den Kryptowährungs-Mining-Betrieb bis zum 22. September (wenn das Wetter abkühlt) ein.

Drei Monate später hat das örtliche Energieministerium die gleichen Regeln vor der Wintersaison eingeführt, wenn der Energieverbrauch wieder auf ein Maximum steigt. In einem Interview für lokale Medien sagte Mostafa Rajabi Mashhadi – Vorsitzender der iranischen Grid Management Company (Tavanir) –:

„Das Energieministerium setzt seit letztem Monat Maßnahmen um, um den Einsatz flüssiger Brennstoffe in Kraftwerken zu reduzieren, darunter die Kürzung der Stromversorgung lizenzierter Krypto-Farmen, das Abschalten von Laternenpfählen in weniger riskanten Gebieten und eine strenge Überwachung des Verbrauchs.“

Die Exekutive erklärte, dass der Umzug notwendig sei, da die Lufttemperatur nach der Prognose der Meteorologischen Organisation ab dieser Woche sinken werde. Dies würde zu einem Anstieg des Stromverbrauchs führen und das Energienetz des Landes stören.

Die Behörden waren während des vorherigen Vorgehens gegen Kryptowährungs-Mining-Operationen ziemlich streng. Im Juni beschlagnahmten sie etwa 7.000 Kryptowährungs-Mining-Maschinen, die in einer verlassenen Fabrik in der iranischen Hauptstadt Teheran gefunden wurden.

Mining Trends rund um den Globus

Der Iran gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Kryptowährungs-Mining und macht zwischen 3% und 4% der gesamten Hash-Rate im Netzwerk aus.

Siehe auch  Bitcoin und Ethereum: ETF-Zulassung treibt Kryptowährungen auf neue Höhen

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Vereinigten Staaten von Amerika mit 35,4% für den Großteil der Hash-Rate verantwortlich. Mit 18,1% folgt Kasachstan, gefolgt von der Russischen Föderation (11,2%) und Kanada (9,6%).

Es ist erwähnenswert, dass dieses Rating stark von dem totalen Krypto-Verbot betroffen war, das die Volksrepublik China diesen Sommer verhängt hat. Zuvor war das bevölkerungsreichste Land der unangefochtene Spitzenreiter in Bezug auf die globale Hash-Rate.

                                      .

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.