Krypto News

Kann künstliche Intelligenz das Bitcoin Rabbit Hole einfacher zu erkunden machen?

Dies ist ein Meinungsleitartikel von Kroum Kroumov, einem Autor und Redakteur des auf Bitcoin fokussierten Venture-Designstudios Peak Shift Ltd.

Die Bitcoin-Innovation nimmt zu, und jeden Monat werden neue Projekte veröffentlicht. So aufgeregt ich über diesen Boom bin, muss ich zugeben, dass es überwältigend ist, Schritt zu halten. Aber neben Bitcoin gibt es im Technologiebereich noch mehr zu begeistern. Genauer gesagt hat die Veröffentlichung des KI-Sprachmodells ChatGPT die Forschung bereits revolutioniert.

Das Potenzial, Bitcoin mit KI-Forschung zu kombinieren, brachte mich sofort zum Nachdenken: Sind die Informationen, die KI liefert, genau? Sind die Quellen relevant? Kann KI mit der rasanten Entwicklung von Bitcoin und dem Lightning Network mithalten?

In diesem Artikel werde ich die Vorteile und Grenzen der Verwendung von KI bei der Erforschung von Bitcoin untersuchen und dabei auf meine persönlichen Erfahrungen zurückgreifen, indem ich sowohl die Vor- als auch die Nachteile hervorhebe. Kommen wir zu dem, was ich entdeckt habe!

Forschung vereinfacht durch KI

Künstliche Intelligenz hat die Art und Weise, wie wir forschen, verändert. Ich finde das spannend, da es das Potenzial hat, eine Vielzahl von Menschen durch die Zugänglichkeit von Informationen an Bitcoin heranzuführen. KI-Algorithmen sichten große Datenmengen, identifizieren automatisch die nützlichsten Informationen und geben sie Ihnen in klarer und verständlicher Sprache zurück. Das spart Zeit und Aufwand bei der Suche nach Ressourcen.

Wir alle kennen die Qual des Durchstöberns von Blogbeiträgen und zufälligen Artikeln und wir wissen, wie zeitaufwändig und verwirrend es werden kann. Ich erinnere mich an die steile Lernkurve, die ich durchlaufen musste, als ich Bitcoin zum ersten Mal begegnete. Warum hatte ich keine KI, die mir einfach alles in Stichpunkten aufzeigte, indem ich ihr einfach ein paar Fragen stellte?

Auf diese Weise kann KI allgemeine Informationen über Bitcoin leichter verständlich machen, und das in fast jeder Sprache. Sie können es sogar bitten, es immer weiter zu klären! Das Ergebnis wird sein, dass die berüchtigte Lernkurve von Bitcoin für jeden und überall leichter verständlich wird. Mit Leichtigkeit erhalten wir eine breitere Akzeptanz.

Informationen organisieren

Eines der herausragendsten Merkmale von KI ist ihre Fähigkeit, Informationen in Sekundenschnelle zu organisieren. Angesichts der riesigen und wachsenden Datenmenge, die bereits über Bitcoin und Lightning verfügbar ist, könnte es kein hilfreicheres Tool geben als eines, das die Informationen zusammenführen kann. Ich gebe zu, dass KI jetzt mein persönlicher Assistent rund um die Uhr ist. Es ist sachkundig, schnell und kann Text herumdrehen, wie ich es verlange. Ja, es kann Ihnen sogar Matrosen- und Shakespeare-Gespräche vermitteln.

Siehe auch  John McAfee soll tot aufgefunden werden, nachdem Spaniens Oberster Gerichtshof die Auslieferung an die USA genehmigt hatte

KI organisiert und kategorisiert Informationen, sodass Benutzer leichter finden können, was sie benötigen, und sie gleichzeitig so präsentieren, wie sie es möchten. Einige Möglichkeiten, wie wir dies tun können, sind, die KI zu bitten, die Hauptpunkte aus einem Text zu extrahieren, einen Studienplan zu erstellen, die Sprache zu vereinfachen, zu übersetzen, zu klären, einen Artikel mit Aufzählungszeichen zu versehen, und die Liste geht weiter .

Organisation und Sortierung sind besonders nützlich für Forscher, Investoren, Unternehmer, Journalisten, Studenten und allgemeine Lernende, die versuchen, jeden Aspekt von Bitcoin oder dem Lightning Network zu verstehen. Zum Beispiel können wir ihn bitten, uns eine Liste von Ressourcen zu geben und sie basierend auf unseren Wichtigkeitskriterien zu priorisieren.

Grenzen der KI-Forschung

Trotz der Vorteile sind bei der Verwendung von KI für die Erforschung des Bitcoin-Netzwerks im Jahr 2023 große Einschränkungen zu berücksichtigen. Eine Einschränkung besteht darin, dass die Erkenntnisse, die von KI-gestützten Tools geliefert werden, möglicherweise weniger genau oder sachlich zuverlässig sind als die von traditionelleren Forschungsmethoden. Dies liegt daran, dass das Wissen von ChatGPT auf Daten bis 2021 beschränkt ist und neuere Entwicklungen bei Bitcoin oder dem Lightning Network nicht widerspiegelt. Insbesondere Lightning erlebt mit den schnellen Veränderungen in der Technologie und den verfügbaren Tools einen Entwicklungsboom. Schauen Sie sich einfach einige der kürzlich stattgefundenen Lightning-Hackathons an. Daher ist die Begrenzung des KI-Zeitrahmens ein ernst zu nehmender Faktor.

Unter Berücksichtigung von Builder-Events wie Hackathons ist die Entwicklung von Bitcoin und Lightning sehr schnell. Selbst Enthusiasten haben Mühe, Schritt zu halten. Es gibt Entwickler auf der ganzen Welt, die an Bitcoin arbeiten, und ständig werden neue Ressourcen und Informationen verfügbar. Dieses schnelle Wachstum macht es KI-Systemen schwer, Schritt zu halten, und wer nach aktuellen Daten und Trends sucht, muss sich woanders umsehen.

Eine weitere Einschränkung, die die KI betrifft, ist die Open-Source-Natur von Bitcoin und Lightning. Die KI hat begrenztes Wissen über unabhängige, neu geschlüpfte Ressourcen. Daher werden die von KI-gestützten Tools bereitgestellten Informationen allgemeiner sein und Nischeninnovationen innerhalb des Netzwerks möglicherweise nicht abdecken.

Und eine andere Sache, die fehlt, ist das Fehlen von On-the-Fly-Daten. Ein aktuelles, umfassendes Bild des Netzes zu bekommen, ist in diesem Stadium mit KI nicht möglich. Für Investoren und Unternehmer sind aktuelle und on-the-fly-Daten entscheidend. Glücklicherweise gibt es Ressourcen und Tools außerhalb von KI-Modellen, die Live-Daten für die Forschung liefern. Für visuelle und Live-Forschung im Lightning Network mit Grafiken, Karten und Diagrammen können Sie Plattformen wie The Lightning Network Explorer oder Amboss ausprobieren.

Siehe auch  Der MATIC-Preis gewinnt an Dynamik, aber die Bullen sind mit der Unsicherheit konfrontiert, ohne den entscheidenden Widerstand zu brechen

Fehlerhafte Informationen

Bei meinen Recherchen mit KI habe ich festgestellt, dass falsche Informationen eingingen. Das kann schwierig sein. Auf den ersten Blick sieht der Inhalt vielleicht toll aus, aber wenn Sie ein Experte auf dem Gebiet sind, werden Sie schnell Löcher im Text sehen. Aus diesem Grund brauchen wir immer noch einen Menschen, der alles überprüfen kann, was von der KI kommt.

Als ich beispielsweise ChatGPT nach Lightning-Ressourcen fragte, gab es mir eine Liste, aber ich konnte nicht alle aufgelisteten Ressourcen finden, als ich eine Google-Suche durchführte, weshalb ich mich fragte, ob einige dieser Ressourcen überhaupt existierten. Daher ist dies im Jahr 2023 ein weiterer Grund, warum wir die menschliche Note brauchen. Wir können dir einfach noch nicht voll vertrauen, AI.

KI ist vielversprechend, aber es gibt noch viel zu tun

Zusammenfassend hilft uns die KI bei der Erforschung von Bitcoin, indem sie allgemeine Informationen bereitstellt, Lernmöglichkeiten erweitert, Informationen übersetzt, erklärt und organisiert. Zu den Einschränkungen der KI gehören jedoch begrenzte Ressourcen, fehlende Daten zu kleineren Projekten, ungeprüfte Informationen und fehlerhafte Ressourcen

Die extrem schnelle Entwicklung von Bitcoin- und Lightning-Projekten ist etwas, mit dem die KI aufgrund ihrer Begrenzung auf 2021 nicht mithalten kann, die KI hat nur begrenzte Kenntnisse über unabhängige Nischeninnovationen und die Live-Exploration von Bitcoin- und Lightning-Netzwerkdaten ist ein weiterer Bereich, der der KI fehlt.

Letztendlich vereinfacht KI zwar die Recherche, ist aber auf allgemeinere Informationen beschränkt, da es an aktuellen Daten zu neueren oder weniger bekannten Branchenveröffentlichungen mangelt. Außerdem ist KI aus heutiger Sicht nur bis 2021 auf Informationen beschränkt.

Wenn Sie in die Bitcoin-Forschung eintauchen, empfehle ich, mit KI zu beginnen und zu mehr Bitcoin-spezifischen Tools für die Netzwerkerkundung überzugehen. Sogar die Verwendung von etwas wie Wikipedia, um die Informationen zu überprüfen, falls Sie wenig über Bitcoin wissen, wird hilfreich sein.

Verwenden Sie insgesamt KI, um Ihre Informationen zu organisieren und zu erklären und sich mit allgemeinen und umfassenderen Themen vertraut zu machen. Achten Sie bei Fragen, die tiefer gehen als die „Was“- und „Wann“-Fragen, auf aktuelle und verifizierte Quellen. Durch den vorsichtigen Einsatz von KI erreichen Sie Ihre Ziele im Jahr 2023 und darüber hinaus schneller und effizienter.

Dies ist ein Gastbeitrag von Kroum Kroumov. Die geäußerten Meinungen sind ausschließlich ihre eigenen und spiegeln nicht unbedingt die von BTC Inc oder Bitcoin Magazine wider.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.