Krypto News

Katar verdoppelt seine CBDC-Pläne


Der Gouverneur der Zentralbank von Katar – Sheikh Bandar – gab bekannt, dass das Finanzinstitut beabsichtigt, eine digitale Form seiner Landeswährung auszugeben. Dazu müsse es die geeignete Technologie finden und die möglichen Vor- und Nachteile einer solchen Initiative berücksichtigen, fügte er hinzu.

Noch in der Gründungsphase

Die Einführung eines CBDC hat sich zu einer Mission für zahlreiche globale Zentralbanken entwickelt, und Katar scheint Teil dieses Clubs zu sein. Gouverneur Bandar beteuerte kürzlich bei einem Auftritt, dass eine solche Entwicklung zwar auf der Tagesordnung stehe, aber vorher gründlich geprüft werde:

„Viele Zentralbanken erwägen jetzt die Emission von CBDC, und wir sind da keine Ausnahme. Aber wir sind noch in der Gründungsphase. Wir evaluieren die Vor- und Nachteile der Ausgabe von CBDC und finden die richtige und richtige Technologie und Plattform für die Ausgabe unserer CBDC.“

Der Gouverneur ging auch auf Kryptowährungen und die Vorteile ein, die sie bieten könnten. Seiner Ansicht nach sind sie eine „technologische Innovation“, die das Potenzial hat, eine neue Ära „schneller, billiger und besser zugänglicher Finanzdienstleistungen“ einzuläuten.

„Jedoch könnten jene Krypto-Assets, die nicht von der Währungsbehörde unterstrichen werden, weniger glaubwürdig sein“, warnte er.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Qatar Investment Authority nicht so viel von digitalen Vermögenswerten hält. Dennoch sagte CEO Mansoor Al Mahmoud Anfang dieser Woche, die Organisation sei fasziniert von ihrem zugrunde liegenden Mechanismus – der Blockchain-Technologie:

„Unser Team im Technologiebereich erforscht Möglichkeiten in der Blockchain. Das ist der Raum, der uns interessiert, nicht die Währung selbst.“

Katars Weg in die Digitalisierung

Die Zentralbank von Katar hat im März dieses Jahres ihre Pläne zur Digitalisierung der meisten ihrer Produkte vorgestellt. Alanood Abdullah Al Muftah – Head of FinTech der Institution – erklärte damals:

„Wir versuchen, die verschiedenen Aspekte und Branchen von Fintech zu untersuchen. Wir versuchen, unsere Richtung festzulegen. Jede Zentralbank sollte digitale Banken in Anbetracht ihrer wachsenden Bedeutung auf dem globalen Markt studieren.“

Er erklärte ferner die Absicht der Bank, ein CBDC zu starten, aber ein solches Unterfangen ist weit davon entfernt, in Betrieb genommen zu werden. Die Behörden müssen prüfen, wie sich das Produkt auf die lokale Finanzlandschaft auswirken könnte, und dann Maßnahmen ergreifen, sagte Al Muftah.

Narayanan Srinivasan – COO und Digital Officer der Dukhan Bank – gab ebenfalls seinen Senf dazu und sagte, seine Organisation sei bereit, eine digitale Bank in Katar zu gründen. Der Einsatz der Blockchain-Technologie für bestimmte Zahlungsdienste sei ein weiteres zu erreichendes Ziel, schloss er.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.