Krypto News

Kenia erhebt Steuern auf Einnahmen von Krypto-Börsen

Die kenianische Regierung wird ab sofort eine Steuer von 1,5% auf die Einkünfte der Kryptowährungsbörsen erheben, die von den geschätzten 4 Millionen Nutzern des Landes genutzt werden. Diese neuen Regeln sind Teil einer Steuer auf digitale Dienstleistungen, die am 1. Januar 2021 in Kraft getreten ist und eine Reaktion auf die Steuervermeidung von digitalen Vermögenswerten darstellt.

Obwohl Kenia insgesamt eine der höchsten Pro-Kopf-Raten an Kryptowährungsbeteiligungen aufweist, hat die kenianische Regierung Kryptowährungen nicht anerkannt. Die Zentralbank von Kenia hat ihre Bürger vor dem Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin gewarnt.

Ein Bericht von Business Daily Africa deutet darauf hin, dass die kenianische Regierung plant, durch die Erhebung von Steuern auf Kryptowährungen Einnahmen in Höhe von 45,5 Millionen US-Dollar zu generieren. Wie in den jüngsten Regierungsvorschriften zum Mehrwertsteuer (elektronische, Internet- und digitale Marktplatzversorgung) von Treasury Cabinet Secretary Njuguna Ndung'u gezeigt wird, kann Kenya nun globale Kryptowährungsbörsen ins Visier nehmen.

Trotz der Warnungen der kenianischen Regierung erwerben und handeln kenianische Bürger weiterhin mit Kryptowährungen. Die Regierung geht davon aus, dass die Einführung der Steuer auf Kryptowährungen dazu beitragen wird, den Handel von Kryptowährungen zu regulieren und Steuereinnahmen für den Staat zu generieren.

Es bleibt abzuwarten, ob die Steuer die Akzeptanz von Kryptowährungen in Kenia einschränken wird oder ob es dem Land gelingt, die Besteuerung von Kryptowährungen zu einer dauerhaften Lösung für die Steuerverwaltung zu machen.

Siehe auch  Die Zukunft des Bezahlens: Ist Bitcoin schon Alltagstauglich?

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.