Bitcoin NewsDataEthereum NewsKrypto News

Maximalistische Aufrufe zu Bitcoin Ethereum „Müll“, hier ist der Grund

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, wurde erneut von einem Bitcoin-Maximalisten kritisiert. Steve Barbour, Gründer von Upstream Data, bezeichnete Ethereum in einem Social-Media-Beitrag als "Müll" und behauptete, es habe keine Zukunft. Diese Aussage löste eine hitzige Debatte in der Krypto-Community aus.

Barbours Hauptargument ist, dass Ethereum nicht in der Lage ist, Investoren anzuziehen und den freien Markt zu überzeugen. Er behauptet, dass der Erfolg von Ethereum darin besteht, die Marktkapitalisierung zu steigern, nicht aber tatsächliche Anwendungen oder Investoren anzuziehen.

Ein weiteres Problem, das Barbour anspricht, ist die sinkende Rentabilität des Stakings von Ethereum. Das Staking ist ein Prozess, bei dem Ethereum-Besitzer ihre Kryptowährung in einer digitalen Brieftasche halten und sie zur Sicherung des Netzwerks beitragen. Die Belohnungen für das Staking von Ethereum sind in den letzten Monaten gesunken, was viele Investoren dazu veranlasst hat, die Rentabilität des Stakings zu hinterfragen.

Bitcoin-Maximalisten wie Barbour argumentieren auch, dass Ethereum im Vergleich zu Bitcoin nicht so dezentralisiert ist. Dies liegt daran, dass Ethereum kürzlich von einem Proof-of-Work-Prozess zu einem Proof-of-Stake-Konsensprozess übergegangen ist. Proof-of-Stake bedeutet, dass die Validierung von Transaktionen von Personen abhängt, die eine bestimmte Menge Kryptowährung besitzen, und nicht von der Rechenleistung wie beim Proof-of-Work.

Diese Meinungen spiegeln jedoch nicht die gesamte Krypto-Community wider. Ethereum hat eine große Anzahl von Unterstützern und ein umfangreiches Ökosystem, das weit über den finanziellen Aspekt hinausgeht. Viele argumentieren, dass Ethereum eine breite Palette von Anwendungsfällen hat und als Plattform für Smart Contracts und dezentrale Anwendungen dient.

Der Preis von Ethereum ist in den letzten 24 Stunden gesunken und liegt derzeit bei etwa 1.550 US-Dollar. Bitcoin hat dagegen gegenüber anderen Kryptowährungen an Dominanz gewonnen und verzeichnete in den letzten sieben Tagen einen Anstieg von 6,39 %. Dies hat dazu geführt, dass die ETH-Bullen Mühe hatten, die Marke von 1.600 US-Dollar zu überschreiten, und die Kryptowährung nun um die Unterstützungszone von 1.550 US-Dollar gehandelt wird.

Siehe auch  Bitcoin-Bullen kämpfen um $17.000, Ethereum POW (ETHW) schießt um 20 % in die Höhe: Marktbeobachtung

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation entwickeln wird, da die Debatte zwischen Bitcoin-Maximalisten und Ethereum-Befürwortern an Bedeutung gewinnt. Die Zukunft von Ethereum und anderen Kryptowährungen hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter technische Entwicklungen, regulatorische Fragen und die allgemeine Akzeptanz in der breiteren Finanzwelt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.