Krypto News

Mintology stellt ein kuratiertes NFT-Launchpad vor

                                                            <strong>[Featured Content]</strong>

Nicht fungible Token (NFTs) eroberten die Welt im Sturm. Sie sind eine weitere Erweiterung der Blockchain-basierten Technologie und haben zahlreiche Anwendungen, auch wenn die Kunst derzeit am meisten interessiert ist.

Künstler auf der ganzen Welt können ihre Meisterwerke in ein digitales Token verwandeln, das dann im Internet verbreitet wird und für jeden mit Zugang zum World Wide Web zugänglich ist. Sie können nicht gefälscht werden, da jede NFT von ihrem Ersteller digital signiert und gestempelt wird. Dies ist im Allgemeinen eine der wertvollsten Eigenschaften von nicht fungiblen Token.

Jedenfalls haben viele Künstler und Projekte begonnen, eigene NFTs herauszugeben, von denen jeder einen anderen Zweck verfolgt. Einige waren meme-basiert, einige beabsichtigen, Gelder zu sammeln, um etwas anderes aufzubauen, und andere sind dazu da, wichtige Momente der Sportgeschichte festzuhalten. Der Punkt ist – sie können enorm variieren.

NFT-Sammler haben jedoch oft Schwierigkeiten, Vorverkaufszuweisungen für gute NFT-Projekte zu erhalten, während Entwicklern ein NFT-Launchpad fehlt, um erste Traktion zu erzielen – hier kommt Mintology ins Spiel.

Was ist Mintologie?

Das Team hinter Mintology beschreibt seine Plattform als das weltweit erste kuratierte NFT-Launchpad. Es ist im Wesentlichen ein Kickstarter und ein All-in-One-Studio, in dem das Team darauf abzielt, eine exklusive Community und ein Ökosystem für NFT-Liebhaber, Projekte und Investoren aufzubauen. Es bietet eine exklusive Mitgliedschaft, Teileigentum sowie Zugang zu VC-Fonds für Investoren.

Der Unterschied zu einem traditionellen Marktplatz besteht darin, dass Mintology auch NFT-Projekte inkubiert, indem es ihnen technische Entwicklung, Marketing, Beratung, Community usw. zur Verfügung stellt.

Einfach ausgedrückt, zielt Mintology darauf ab, eine Gemeinschaft von NFT-Liebhabern, Projekten sowie Investoren bereitzustellen. Die Community-Mitglieder der Plattform werden angeblich bestimmte Privilegien genießen, wie den Zugang zu NFT-Startnachrichten aus erster Hand, die Möglichkeit, für NFT-Projekte, die auf der Plattform gestartet werden sollen, auf die weiße Liste gesetzt zu werden und so weiter.

Wie funktioniert es?

Mintology ist eine Plattform, die es Creatorn relativ leichter machen soll, mit der Prägung ihrer NFTs zu beginnen, indem sie ihnen die für ihren Erfolg erforderliche weitere Infrastruktur zur Verfügung stellt. Im Wesentlichen sollte dies es Creatorn ermöglichen, sich auf das zu konzentrieren, worin sie gut sind – zu kreieren, anstatt einen Marktplatz verwalten zu müssen.

Im Allgemeinen ähnelt die Idee eher der von Initial Exchange Offerings (IEOs), bei denen Teams ihre Projekte direkt an Kryptowährungsbörsen starten konnten, um den Zugang zu Kapital für vielversprechende Unternehmen zu demokratisieren.

Natürlich gibt es gewisse Unterschiede, die erwähnt werden müssen – die Projekte werden von Mintology und nicht von einer Kryptowährungsbörse überprüft, die berücksichtigt werden muss. In jedem Fall bietet das Team Creators die Möglichkeit, ihre NFTs einer engagierten Community zu präsentieren, was theoretisch zu mehr Engagement und Interesse führen sollte.

Mintologie wird betrieben von Ethereum’s Smart Contract-Technologie, während NFTs über den ERC-721-Standard erstellt werden, der erfordert, dass ein NFT eine Unit256-Variable, die als TokenID bekannt ist, haben muss. Dies bedeutet, dass es eine global eindeutige Variable haben muss, die es zwei NFTs unmöglich macht, sich eine ID zu teilen – ein Beweis für Knappheit und Einzigartigkeit. Das Team arbeitet auch daran, in Zukunft mehrere Ketten zu implementieren.

Der MINTO-Token und MINT VIP NFT

MINTO ist das Governance-Token von Mintology, während MINT VIP NFT exklusiven Mitgliedschaftszugang zu einigen Vorteilen gewährt, wie zum Beispiel:

  • Prägeprivilegien
  • Exklusiver Analysebericht
  • Privater Discord-Kanal.

MINTO kommt auch mit einigen Dienstprogrammen, die einen Teilbesitz von Blue-Chip-NFTs beinhalten, die auch teilweise durch die MINT VIP NFT-Erlöse finanziert werden, Zugang zum Mintology VC-Fonds.

Abschließend

Die Idee, eine Community zu schaffen, die sich einem ähnlichen Ziel widmet, ist überzeugend. Theoretisch sollte Mintology es NFT-Erstellern ermöglichen, sich auf das zu konzentrieren, was sie am besten können, anstatt sich in der Technik zu verlieren, und gleichzeitig ihre Arbeit vor einem Publikum zu präsentieren, das sich speziell für das interessiert, was sie zu bieten haben.

Das Team stellt sich vor, eine Community und eine Plattform zu schaffen, die alle vom Mintology-Ökosystem angetrieben werden, um einen Ort für NFT-Liebhaber, Projekte und Investoren zu schaffen. Laut ihrer aktualisierten Roadmap soll die Plattform gegen Ende November den Beta-Start ihres ersten NFT-Projekts erleben.

Unsere offiziellen Kanäle. Alle News in Echtzeit sofort auf deinem Smartphone.
Google News   Telegram Gruppe (Neu)   Facebook Gruppe   Twitter Kanal   Reddit Forum   

NEU! Der Tägliche Krypto Report

Erhalte jeden Abend alle News des aktuellen Tages in einer übersichtlichen Email.



Lass Deine Kryptos für dich arbeiten. Wir zeigen, wie es geht.
Passives Einkommen mit Kryptowährungen.

Kommentar verfassen (wird nach Freigabe veröffentlicht)

Related Articles

Back to top button
Krypto News Deutschland Auf dem Laufenden bleiben? Wir informieren dich sofort, wenn eine neue News eingeht.
Dismiss
Allow Notifications