Krypto News

Robert Kiyosaki: Bitcoin bei $100.000 bis September – Plant den Kauf von BTC diese Woche vor Halbierung

Robert Kiyosaki prognostiziert Bitcoin-Preis von $100K bis September

Der Autor von "Rich Dad Poor Dad", Robert Kiyosaki, hat seine Bitcoin-Preisprognose aktualisiert. Er geht nun davon aus, dass die Kryptowährung bis September die Marke von $100.000 erreichen wird. Kiyosaki gab außerdem bekannt, dass er vorhat, noch in dieser Woche mehr Bitcoin zu kaufen, und verwies dabei auf das bevorstehende Halving-Ereignis.

Bitcoin-Preisprognose von Robert Kiyosaki

Robert Kiyosaki, bekannt für sein Buch "Rich Dad Poor Dad", hat kürzlich seine Bitcoin-Preisprognose angehoben. Er ist der Meinung, dass der Preis von Bitcoin bis September auf $100.000 steigen wird. Diese optimistische Einschätzung basiert auf den aktuellen Markttrends und der bevorstehenden Halbierung der Belohnung für Bitcoin-Miner.

Kauf von Bitcoin vor dem Halving

Zusätzlich zu seiner Preisprognose kündigte Kiyosaki an, dass er diese Woche mehr Bitcoin kaufen werde. Er ist davon überzeugt, dass das bevorstehende Halving-Ereignis einen positiven Einfluss auf den Bitcoin-Preis haben wird und plant daher, seine Position in der Kryptowährung zu stärken.

Empfehlung für Investoren

Robert Kiyosaki ermutigt Investoren, Bitcoin in ihre Portfolios aufzunehmen, wenn sie dies noch nicht getan haben. Er glaubt fest daran, dass die Kryptowährung in Zukunft einen bedeutenden Wertzuwachs verzeichnen wird und rät daher dazu, frühzeitig zu investieren.

Insgesamt zeigt sich Robert Kiyosaki äußerst optimistisch in Bezug auf den zukünftigen Preis von Bitcoin und ermutigt Investoren dazu, die Kryptowährung ernsthaft in Betracht zu ziehen.

Siehe auch  400 Millionen US-Dollar an Liquidationen, da Bitcoin auf 10-Tages-Tiefs gefallen ist

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.