DataKrypto NewsLinkRampStatus

Sam Bankman-Fried, CEO von FTX, teilt seine Position zu Krypto-Vorschriften


Sam Bankman-Fried (SBF), CEO von FTX, veröffentlichte einen Entwurf einer Reihe von Standards, um Klarheit zu schaffen und Kunden zu schützen, während die USA auf vollständige föderale Regulierungssysteme warten.

SBF betonte zwar die Bedeutung der Regulierungsaufsicht und des Kundenschutzes, sagte aber, dass es eine offene Wirtschaft geben muss, in der Peer-to-Peer-Transfers, Codes, Validatoren usw. voraussichtlich kostenlos sind. Er glaubt, dass die Festlegung von Standards notwendig ist, bis eine Regulierung auf den Plan tritt, um Kunden zu informieren und zu schützen.

Richtlinien der SBF

Der Entwurf hält „Blocklisten“ für den richtigen Ansatz zur Einhaltung von Sanktionen in Blockchain-Umgebungen. Während das Ermöglichen aller Übertragungen möglicherweise erhebliche Finanzkriminalität erleichtern könnte, ist SBF der Ansicht, dass das Führen einer Sperrliste mit illegalen Adressen ein guter Ausgleich zur Verhinderung solcher Verbrechen ist. Andernfalls könnten sie Peer-to-Peer-Handel zulassen, vorausgesetzt, sie arbeiten nicht mit sanktionierten Unternehmen zusammen.

Das OFAC oder ein verantwortlicher Akteur sollte auch eine in Echtzeit aktualisierte On-Chain-Liste sanktionierter Adressen führen, um sicherzustellen, dass Krypto-Entitäten es vermeiden, Gelder an sie zu überweisen oder Gelder von ihnen anzunehmen. Darüber hinaus schlug SBF vor, die Empfängeradresse zu kurieren, wenn gekennzeichnete Gelder von sanktionierten Adressen einseitig an sie gesendet werden. In der Zwischenzeit sollten vertrauenswürdige Akteure im Ökosystem digitaler Assets ihre On-Chain-Liste mit Adressen haben, die im Verdacht stehen, mit Finanzkriminalität in Verbindung gebracht zu werden.

Um die Auswirkungen von Hacks zu verringern, erklärte SBF, dass große vertrauenswürdige Parteien Adressen, die mit Sicherheitsverletzungen in Verbindung stehen, zu ihrer öffentlichen Liste „verdächtiger Adressen“ hinzufügen sollten, damit zentrale und dezentrale Protokolle entsprechende Adressen umgehend einfrieren können.

Siehe auch  Bitcoin auf Aufwärtstrend: Warum BTC mehr Aufwärtspotenzial sehen könnte

Bei bestimmten Sicherheitsverletzungen findet eine Verhandlung zwischen dem Hacker und dem betroffenen Protokoll statt. Während SBF sagte, dass ein Deal, bei dem dem Hacker ein großzügiges Bug-Bounty für die Identifizierung der Schwachstelle im Protokoll angeboten wird, nicht schlecht klingt, argumentierte er, dass solche Verhandlungen in der Praxis oft „stressig und umstritten“ seien. Er schlug einen neuen Gemeinschaftsstandard – den „5-5-Standard“ – vor, um die Kundengelder vor allem anderen zu schützen.

Für den FTX-CEO war die dezentrale Finanzierung (DeFi) der „schwierigste“ Bereich, um es richtig zu machen. Er schlug eine grobe regulatorische Heuristik vor, die mit dem Raum verwendet werden sollte, der keine Aufsicht für das Hochladen von Code in die Blockchain beinhaltet.

Die Hauptaufgabe der Validatoren besteht darin, Blöcke korrekt zu validieren und „sie nicht zu beurteilen oder zu überwachen“. Aber die Anforderung einer Lizenz und Registrierung kommt ins Bild, wenn eine Website gehostet wird, die ein US-Einzelhandels-Frontend für dezentrale Protokolle bereitstellt und DeFi-Produkte an Kleinanleger im Land vermarktet.

Angesichts der Komplexität des Raums sagte SBF:

„Herauszufinden, wie und wo DeFi und Dinge, die tangential mit DeFi zusammenhängen, in regulatorische Kontexte passen und nicht passen, ist ein schwieriges Problem, und eines, zu dem es noch keine festen Überlegungen gibt.“

Bis es einen expliziten Regulierungsrahmen gibt, unterstrich Bankman-Fried die Notwendigkeit „aktueller öffentlicher Informationen und Prüfungen, um zu bestätigen, dass Dollar-gedeckte Stablecoins tatsächlich durch den Dollar gedeckt sind“. Er schlug den KYC der Händler vor, die am On-Ramp/Off-Ramp-Prozess teilnehmen.

Community-Feedback

Die Prämisse der Sanktionsabteilung des Krypto-Milliardärs wurde von vielen nicht begrüßt. Etwas bestritten dass die in den Richtlinien festgelegten Sanktionen „den gesamten Wert von Web3 aufheben“. Ein anderer Benutzer argumentiert dass der vorgeschlagene Entwurf den Raum, der eine Finanzrevolution bringen sollte, in ein bereits bestehendes Finanzsystem lenken würde.

Siehe auch  Lohnt es sich nach ein paar anständigen Wochen, in Theta Fuel (TFUEL) zu investieren?

Bankless-Gründer Ryan Sean Adams glaubt Der Entwurf, der besagt – DeFi sollte „OFACed“ sein, das Einfrieren in der Kette sollte normalisiert werden und DeFis Front-End-Anforderung, sich als Broker-Dealer zu registrieren – ist nicht vernünftig und würde am Ende dazu führen, dass die USA aus dem Krypto-Rennen ausgeschlossen werden. Weiter sagte er,

„Die Lösung besteht nicht darin, die alten CeFi-Regeln auf DeFi anzuwenden. Die Verordnung sollte DeFi von Grund auf angehen.“

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>  

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.