Airdrop von VNSMART Airdrop von VNSMART
Krypto News

SEC verdoppelt die Größe der Kryptoeinheit, um den Anlegerschutz zu stärken


Amerikas oberste Finanzaufsichtsbehörde – die Securities and Exchange Commission – gab bekannt, dass sie die Zahl ihrer Mitarbeiter, die für den Schutz der Anleger im Ökosystem der digitalen Vermögenswerte verantwortlich sind, fast verdoppeln wird. Das Crypto Assets and Cyber ​​Team wird mit 20 Personen aufgestockt und erreicht insgesamt 50 Experten.

SEC stellt mehr Mitarbeiter ein, die sich auf den Krypto-Bereich konzentrieren

Die SEC setzt sich seit langem dafür ein, umfassende Regeln im Krypto-Raum aufzustellen. Die Agentur skizzierte die bedeutenden Fortschritte der Branche in den letzten Jahren, warnte aber gleichzeitig davor, dass Anleger maximalen Schutz genießen sollten, wenn sie sich mit ihr befassen.

In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung gab die Kommission bekannt, dass ihre Cyber ​​Unit in Crypto Assets and Cyber ​​Unit umbenannt wurde. Außerdem wurden 20 weitere Personen hinzugefügt, die eine angemessene Kontrolle in der Branche behalten und Sicherheit für Investoren bieten sollen. Zu den zusätzlichen Positionen gehören Prozessanwälte, Anwälte, Betrugsanalysten und Vorgesetzte.

Gary Gensler – Vorsitzender der SEC – argumentierte, dass die USA die „größten Kapitalmärkte haben, weil die Anleger ihnen vertrauen“. Da immer mehr Menschen in Krypto investieren, „wird es immer wichtiger, mehr Ressourcen für ihren Schutz aufzuwenden“.

Airdrop von VNSMART SEC verdoppelt die Größe der Kryptoeinheit, um den Anlegerschutz zu stärken, Krypto News Aktuell

„Durch die nahezu Verdoppelung der Größe dieser Schlüsseleinheit wird die SEC besser gerüstet sein, um Fehlverhalten auf den Kryptomärkten zu überwachen und gleichzeitig weiterhin Offenlegungs- und Kontrollprobleme in Bezug auf die Cybersicherheit zu identifizieren“, erklärte er.

Seit ihrer Gründung hat die Cyber ​​Unit mehr als 80 Durchsetzungsfälle im Zusammenhang mit betrügerischen und nicht registrierten Krypto-Asset-Angeboten und -Börsen gelöst. Diese Betrügereien führten zu Anlegerverlusten von mehr als 2 Milliarden US-Dollar. Neben Überwachungsplattformen wird sich die umbenannte Abteilung auch auf nicht fungible Token (NFTs) und Stablecoins konzentrieren.

SEC kooperiert mit CFTC

Anfang dieses Jahres gab Gensler bekannt, dass die SEC sich mit der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zusammenschließen wird, um Krypto-Börsen zu überwachen und den Schutz für Anleger zu verbessern.

Damals verglich die Führungskraft Plattformen für digitale Vermögenswerte mit alternativen Handelssystemen, die an den Aktien- und Rentenmärkten eingesetzt werden. Er meinte jedoch, dass letzteres hauptsächlich von institutionellen Anlegern genutzt wird, während Börsen „Millionen und manchmal zig Millionen Privatkunden haben, die direkt auf der Plattform kaufen und verkaufen, ohne einen Makler zu durchlaufen“.

Gensler erklärte jedoch, dass die SEC nach Wegen suchen werde, Handelsplätze für digitale Vermögenswerte wie Einzelhandelsbörsen zu behandeln.

Anschließend lobte der Vorsitzende die Aufsichtsbehörden in Washington für ihre erfolgreiche Überwachung der Finanzmärkte im Laufe der Jahre. Er machte Hoffnung, dass sich der Trend auch im Krypto-Sektor fortsetzt:

„Wir sollten dieselben Schutzmaßnahmen auf den Kryptomärkten anwenden. Lassen Sie uns nicht riskieren, 90 Jahre Wertpapiergesetze zu untergraben und regulatorische Arbitrage oder Schlupflöcher zu schaffen.“

Ausgewähltes Bild mit freundlicher Genehmigung von Bloomberg

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen (wird nach Freigabe veröffentlicht)