Bitcoin NewsKrypto NewsTrust

SEC verklagt Binance, Coinbase und dann reicht BlackRock Bitcoin-Spot-ETF ein; Ist das ein Insider-Job?

BlackRock Bitcoin Spot-ETF-Anmeldung bringt Grayscale Zugewinne

Die Einreichung eines Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) durch BlackRock hat die Kryptowährungs-Community begeistert. Aber nicht jeder ist von dieser Entwicklung überzeugt. Ein Beobachter hat auf Twitter darauf hingewiesen, dass die großen Wall-Street-Akteure erst nach rechtlichen Schritten gegen Binance und Coinbase durch die US-Börsenaufsicht SEC in den Kryptowährungsmarkt eingestiegen sind.

Es wird spekuliert, dass die SEC möglicherweise mit einigen Akteuren zusammengearbeitet hat, um ihnen Zeit zu geben, aufzuholen. Es gibt jedoch keine Beweise dafür, dass die SEC absichtlich führende Kryptowährungsplattformen ins Visier genommen hat, um den Wall-Street-Firmen eine dominierende Position auf dem Markt zu ermöglichen.

Am 5. Juni hat die SEC Binance verklagt und mehrere Anklagen gegen die Börse, CEO Changpeng Zhao und Binance.US erhoben. Die SEC wirft Binance illegale Aktivitäten wie den Betrieb einer nicht registrierten Wertpapierbörse und die Irreführung von Anlegern vor. Binance hat angekündigt, sich gegen die Klage zu wehren.

Während die Klage noch aussteht, hat die SEC am 17. Juni ihren Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen Binance.US fallengelassen. Dadurch haben Binance.US-Kunden wieder Zugriff auf ihre Gelder und es wird vermutet, dass die SEC möglicherweise bereit ist, mit Kryptowährungsbörsen zusammenzuarbeiten.

Interessanterweise hat BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt mit einem verwalteten Vermögen von über 9 Billionen US-Dollar, am 19. Juni einen Bitcoin-Spot-ETF beantragt. Wenn die SEC dies genehmigt, wäre dies eine bedeutende Entwicklung, da es institutionellen Anlegern ermöglichen würde, sich an Bitcoin zu beteiligen.

Nach der Ankündigung des ETF-Antrags stieg der Bitcoin Trust (GBTC) von Grayscale um mehr als 12 %. Gleichzeitig sank der Abschlag zwischen dem GBTC-Aktienkurs und dem Nettoinventarwert (NAV) der Bitcoin-Bestände von Grayscale. Der Abschlag betrug zuvor 44 % und liegt nun bei 36,6 %.

Siehe auch  Synthetix (SNX) steigt um 35 % in Erwartung einer neuen dezentralen Börse

Es bleibt abzuwarten, ob die SEC den ersten Bitcoin-Spot-ETF in den USA genehmigen wird, nachdem Kanada bereits im Februar 2021 den Purpose Bitcoin ETF genehmigt hat. In der Zwischenzeit steigen die Bitcoin-Preise weiter und sind innerhalb von 5 Tagen um 13 % gestiegen. Diese Entwicklungen könnten positive Signale für die Kryptowährung und die gesamte Branche sein.

Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich die Einreichung des BlackRock Bitcoin ETF und die Klage gegen Binance weiterentwickeln werden. Die Transparenz und die Entscheidungen der SEC werden entscheidend sein, um das Vertrauen der Anleger in den aufstrebenden Kryptowährungsmarkt zu stärken.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.