LogicPro

Krypto News

Spanische Aufsichtsbehörde weist Fußballstar Andres Iniesta wegen Werbung für Binance zurück

                                                            Andrés Iniesta – ein legendärer Fußballspieler, der Spanien geholfen hat, die Weltmeisterschaft 2010 zu gewinnen – hat kürzlich auf einigen sozialen Plattformen für die Kryptowährungsbörse Binance geworben.

Die National Securities Market Commission (CNMV) warnte ihn jedoch, dass es nicht ratsam sei, solche Investitionen zu fördern, da digitale Vermögenswerte „unregulierte Produkte“ seien, die einige „erhebliche Risiken“ bergen.

Iniestas Binance-Affäre

Am Mittwoch hat Andrés Iniesta – ein Fußballstar, der für den Japaner Vissel Kobe spielt und ehemaliger Mittelfeldspieler des FC Barcelona – auf Twitter und Instagram ein Bild von ihm hochgeladen, auf dem er vor einem Laptop sitzt und das Binance-Logo auf dem Bildschirm zeigt.

Estoy aprendiendo cómo empezar con las criptomonedas con @BinanceES #BinanceForAll

Ich lerne mit @binance #BinanceForAll pic.twitter.com/3Km58KrnPG . mit Krypto zu beginnen

— Andrés Iniesta (@andresiniesta8) 24. November 2021

Der Beitrag gewann an Popularität und fast 300.000 Menschen mochten ihn an einem einzigen Tag auf Instagram.

Einige Stunden später reagierte die spanische Marktaufsichtsbehörde CNMV auf die Veröffentlichung von Iniesta und forderte den Fußballspieler auf, sich über Bitcoin und die Altcoins zu informieren, bevor sie in sie investieren oder anderen dies empfehlen. Der Watchdog behauptete, dass diese Vermögenswerte nicht reguliert sind und als solche ein erhöhtes Risiko für die Anleger darstellen könnten.

Laut Reuters gab es keinen Hinweis darauf, ob der Fußballstar finanzielle Anreize erhalten hatte, um Binance bei seinen fast 38 Millionen Followern zu promoten.

Der 37-jährige Andrés Iniesta gilt als einer der größten Mittelfeldspieler aller Zeiten. Im Finale der FIFA WM 2010 erzielte er den Siegtreffer gegen die Niederlande und damit bestieg Spanien zum ersten Mal in seiner Geschichte den Fußballthron. Dennoch schuf er sein Vermächtnis hauptsächlich während seiner Zeit beim FC Barcelona zwischen 2002 und 2018, wo er zum Idol der lokalen Fans wurde.
Andrés Iniesta, The Independent

Barças Krypto-Bemühungen

Anfang dieses Monats schüttelte der spanische Club dem NFT-Marktplatz Ownix ​​die Hand, um eine nicht fungible Token-Sammlung zu veröffentlichen. Die digitalen Sammlerstücke sollten ikonische Ereignisse aus der Geschichte des Teams darstellen, wie die Rekord-75-Trophäen, die es in Spanien gewonnen hat, und die 5 UEFA-Champions-League-Titel.

Einige Tage später kündigte der FC Barcelona jedoch die Partnerschaft, nachdem Moshe Hogeg – ein israelischer Krypto-Mogul mit Bezug zum NFT-Marktplatz – der Fälschung von Unternehmensdokumenten und sexueller Übergriffe beschuldigt wurde. In einem Statement des Fußballvereins heißt es:

„Angesichts der heute erhaltenen Informationen, die den Werten des Clubs widersprechen, teilt der FC Barcelona hiermit mit, dass der Vertrag über die Erstellung und Vermarktung digitaler NFT-Assets mit Ownix ​​mit sofortiger Wirkung gekündigt wird.“

Ausgewähltes Bild mit freundlicher Genehmigung von Marca

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>    .
Schon den kostenlosen Trading-Bot gesehen? Wir haben ihn getestet und berichten inklusive Anleitung. Bericht zum Tradingbot ansehen.
Unsere offiziellen Kanäle. Alle News in Echtzeit sofort auf deinem Smartphone.
Google News   Telegram Gruppe (Neu)   Facebook Gruppe   Twitter Kanal   Reddit Forum   

NEU! Der Tägliche Krypto Report

Erhalte jeden Abend alle News des aktuellen Tages in einer übersichtlichen Email.



Lass Deine Kryptos für dich arbeiten. Wir zeigen, wie es geht.
Passives Einkommen mit Kryptowährungen.

Kommentar verfassen (wird nach Freigabe veröffentlicht)

Related Articles

Back to top button
Krypto News Deutschland Auf dem Laufenden bleiben? Wir informieren dich sofort, wenn eine neue News eingeht.
Dismiss
Allow Notifications