BitcoinBitcoin LightningKrypto News

Strike bringt das Bitcoin Lightning Network nach Argentinien

                                                            Das beliebte digitale Wallet, das auf dem Lightning Network von Bitcoin basiert – Strike – hat seinen Start in Argentinien angekündigt.  Ziel des Unternehmens ist es daher, einem Land, das mit einer hohen Inflation und anderen monetären Problemen konfrontiert ist, „überlegene Finanzerfahrung“ zu gewähren.

Strikes lateinamerikanische Expansion

Jack Mallers – Gründer und CEO von Strike – bestätigte die Nachricht kürzlich in einem Tweet. Er meinte, dass Bitcoin „den Menschen in Argentinien Hoffnung geben könnte“. Obwohl das Land die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas ist, kämpft das Land seit Jahren mit hohen Inflationsraten.

🇦🇷 Willkommen, Argentinien! 🇦🇷.

Heute bieten wir einem Land, das mit Hyperinflation, räuberischen Zahlungsnetzwerken und unbrauchbaren grenzüberschreitenden Überweisungen konfrontiert ist, ein überlegenes Finanzerlebnis.

Heute nutzen wir das offene Währungsnetzwerk der Welt, #Bitcoin, um den Menschen in Argentinien Hoffnung zu geben pic.twitter.com/Z2RYLxmKSL

— Jack Mallers (@jackmalers) 11. Januar 2022

Laut einer separaten Erklärung stufte der CEO den südamerikanischen Staat als eines der „spannendsten Länder für den Aufbau der Bitcoin-Wirtschaft“ ein. Die Einführung von Strike wird es den Argentiniern ermöglichen, ein “stabiles Bargeldguthaben zu halten, das sowohl sofort als auch ohne Gebühren ausgegeben werden kann”, skizzierte er. Mallers beschrieb das Bitcoin-Netzwerk auch als ein überlegenes Währungssystem, das „grundlegende menschliche Freiheiten“ bietet.

Strike arbeitet derzeit mit Unternehmen und Einzelpersonen in Argentinien zusammen. Das Unternehmen hat bereits erste Dienstleistungen für die Bewohner der südlichen Stadt San Martin de Los Andes in Patagonien aufgenommen. Strike hat auch sein Team in der Region vervierfacht.

Das Start-up versprach, bis 2022 in weitere Länder Südamerikas wie Brasilien und Kolumbien zu expandieren.

„Bitcoin ist das erste und einzige Währungsnetzwerk in der Geschichte der Menschheit, das überall funktioniert und jedem offen steht. Es funktioniert in New York, San Salvador und Buenos Aires gleichermaßen. Wir werden in ganz Lateinamerika und weltweit weiter expandieren, bis jeder einen zuverlässigen Zugang zum besten Währungsnetz der Welt hat“, sagte Mallers abschließend.

Strike spielte eine wichtige Rolle in El Salvador

Das Unternehmen brachte seine mobile Zahlungs-App im vergangenen März in El Salvador auf den Markt, sechs Monate bevor das Land BTC offiziell als gesetzliches Zahlungsmittel innerhalb seiner Grenzen akzeptierte. Damals beschrieb Mallers den Schritt als „einen Schuss, der auf der ganzen Welt für Bitcoin gehört wird“.

Der Exec behauptete auch, dass die Entwicklung das Potenzial der führenden Kryptowährung für tägliche Anwendungsfälle in „einem offenen Netzwerk, das Einzelpersonen, Unternehmen und Diensten des öffentlichen Sektors zugute kommt“ freisetzen würde.

                                    <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>    .

Wir haben den Trading-Bot einer der größten Börsen der Welt getestet und berichten inklusive Anleitung. Bericht zum Tradingbot ansehen.
Unsere offiziellen Kanäle. Alle News in Echtzeit sofort auf deinem Smartphone.
Google News   Telegram Gruppe (Neu)   Facebook Gruppe   Twitter Kanal   Reddit Forum   

Der Tägliche Krypto Report

Erhalte jeden Abend alle News des aktuellen Tages in einer übersichtlichen Email.



Lass Deine Kryptos für dich arbeiten. Wir zeigen, wie es geht.
Passives Einkommen mit Kryptowährungen.

Kommentar verfassen (wird nach Freigabe veröffentlicht)

Related Articles

Back to top button
Krypto News Deutschland Auf dem Laufenden bleiben? Wir informieren dich sofort, wenn eine neue News eingeht.
Dismiss
Allow Notifications