Krypto News

Terras Do Kwon könnte vorgeladen werden, um vor koreanischen Behörden über das UST-LUNA-Fiasko auszusagen (Bericht)


Do Kwon, vielleicht der berüchtigtste Name in der Kryptowährungsbranche in den letzten Wochen, muss möglicherweise in einer Anhörung zum UST-Crash vor der südkoreanischen Regierung erscheinen.

  • Laut dem lokalen Bericht hat Yun Chang-hyun, ein Vertreter der regierenden Volksmachtpartei des Landes, eine parlamentarische Anhörung zu allem beantragt, was sich mit TerraUSD (UST), seinem Zusammenbruch und den Aktionen einiger der größten lokalen Kryptowährungen ereignet hat Austausch.
  • Wie bereits zusammengefasst, begann das Terra-Drama, als UST, die algorithmische Stablecoin des Projekts, die 1:1 an den USD gekoppelt sein sollte, die Parität gegenüber dem Greenback verlor.
  • Der Wert des Tokens stürzte in der folgenden Woche auf ein Tief von 0,04 $ ab. Der andere native Token – Luna – brach ebenfalls im Wert ein, weil Benutzer davon profitieren konnten, indem sie ihn gegen UST arbitrierten.
  • Der südkoreanische Politiker skizzierte den Schaden, den diese Verschlechterung den lokalen Investoren zufügte, und wollte, dass Do Kwon vor dem Parlament des Landes auftritt. Gleichzeitig versucht Kwon, eine Lösung zu finden, wobei sein jüngster Vorschlag eine Hard Fork ist.
  • Chang-hyun ging jedoch auch auf die Rolle ein, die die größten Krypto-Börsen des Landes spielten, und behauptete, Coinone und Korbit hätten den UST-Handel am 10. Mai und Bithumb am 11. Mai eingestellt, aber Upbit sei zwei weitere Tage nicht gefolgt.
  • Folglich möchte er, dass auch Führungskräfte dieser Börsen in der Anhörung erscheinen.
Siehe auch  NFL verbietet Teams den Verkauf von NFTs und die Teilnahme an Krypto-Sponsorings: Bericht

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.