Krypto News

UBS hat kein FOMO für Krypto als noch ungetestete Anlageklasse, sagt CEO Ralph Hamers

Ralph Hamers, der CEO der Schweizer multinationalen Investmentbank UBS Group AG, hat kein FOMO gegenüber der Kryptowährungsbranche. Er ist der Meinung, dass seine Organisation keine potenziellen Gewinne aus diesem „ungetesteten“ Markt verpasst.

Kein Crypto Fomo: UBS-CEO

Apropos gegenüber Bloomberg TV skizzierte Hamers den Erfolg des Finanzinstituts, das er im vergangenen Jahr leitet. Während er die Gewinne der Bank und die Expansion in andere Länder kommentierte, erhielt er eine Frage zu den Plänen von UBS in Bezug auf die Kryptowährungsbranche.

Genauer gesagt wurde er gefragt, ob das riesige Bankinstitut eine FOMO (Angst, etwas zu verpassen) potenzieller Gewinne verspürt, die der Markt für digitale Vermögenswerte im letzten Jahr oder so verzeichnet hat.

Hamers lehnte solche Annahmen jedoch ab und sagte, UBS konzentriere sich nur auf ihre Ziele und vermeide es, sich nach anderen Anlagemöglichkeiten umzusehen, insbesondere solche, die noch nicht wirklich getestet wurden.

„Wir sind der Meinung, dass Krypto selbst immer noch eine ungetestete Anlagekategorie ist. Ich habe nie FOMO, weil ich fest entschlossen bin, was ich tun möchte. Es gibt immer diese Dinge, von denen man hört – vielleicht dies, vielleicht das.

Wichtig ist – das ist die Geschichte, dafür sind wir bekannt, das tun wir für unsere Kunden und das müssen wir weiterführen.“

Ralph Hamer. ING

Die Geschichte von UBS mit Krypto

Der Schweizer Finanzriese hat eine etwas kontroverse Geschichte im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Bereits im Januar dieses Jahres veröffentlichte die Vermögensverwaltungsbranche – UBS Wealth Management – ​​Richtlinien, in denen sie Bitcoin mit MySpace verglich und warnte, dass der Preis auf Null sinken könnte.

Siehe auch  Bericht: 90% der Zentralbanken erforschen ihre eigene digitale Währung

Einige Monate später berührte das Institut das jüngste aufsichtsrechtliche Durchgreifen, das aus verschiedenen Richtungen kam. In einer damals veröffentlichten Mitteilung warnte die Bank ihre Kunden, sich vor der erhöhten Volatilität zu hüten, zumal die globalen Wachhunde den Griff verschärft haben, der letztendlich „die Blase platzen lassen könnte“.

Zwischen diesen beiden Negativpapieren tauchten jedoch Berichte auf, die darauf hindeuteten, dass die UBS Group AG plante, in den Kryptowährungsraum einzutauchen. Eine Berichterstattung von Bloomberg stellte fest, dass sich das Unternehmen in der „Anfangsphase“ der Entwicklung einer Plattform befinde, die es seinen wohlhabenden Kunden ermöglichen wird, digitale Assets zu nutzen.

Dennoch müssen diese Pläne noch von der Bank selbst offiziell bestätigt werden, und mit den jüngsten Warnungen und Haltungen gegenüber der Branche erscheint es sehr unwahrscheinlich, dass dies der Fall ist.

Ausgewähltes Bild mit freundlicher Genehmigung von China Daily

.

Artikel in englischer Sprache auf cryptopotato.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.