Krypto News

UK-Regulierungsbehörde: Kryptowährungsgeschäfte müssen ab September dem Reisehinweis folgen.

Neue Regelungen für Kryptounternehmen im Vereinigten Königreich

Ab dem 1. September 2023 müssen sich Kryptounternehmen im Vereinigten Königreich an eine neue Regelung des Financial Conduct Authority (FCA) halten. Laut der FCA werden Krypto-Asset-Firmen dazu verpflichtet sein, die sogenannte "Travel Rule" der Financial Action Task Force (FATF) einzuhalten. Die Travel Rule ist eine Regelung, die den Austausch von Informationen zwischen Kryptounternehmen bei Transaktionen über eine bestimmte Schwelle vorschreibt.

Travel Rule - Was ist das und wie funktioniert sie?

Die Travel Rule wurde von der FATF entwickelt, um die Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus im Kryptobereich zu bekämpfen. Sie erfordert, dass Kryptounternehmen bei Transaktionen ab einem bestimmten Wert bestimmte Informationen austauschen. Dies umfasst normalerweise Daten wie Name, Adresse und Kontoinformationen des Absenders und des Empfängers sowie den Betrag der Transaktion. Durch den Austausch dieser Informationen können Finanzbehörden die Spuren von Geldern im Kryptobereich nachverfolgen und verdächtige Aktivitäten erkennen.

Verpflichtungen für Krypto-Asset-Firmen

Gemäß der neuen Regelung müssen Krypto-Asset-Firmen im Vereinigten Königreich "alle zumutbaren Maßnahmen" ergreifen, um die Einhaltung der Travel Rule sicherzustellen. Dazu gehören beispielsweise die Überprüfung der Identität der Kunden, die Aufbewahrung von Transaktionsdaten und die Weitergabe dieser Informationen an andere beteiligte Kryptounternehmen. Diese neuen Verpflichtungen sollen sicherstellen, dass Kryptounternehmen im Vereinigten Königreich die gesetzlichen Vorgaben zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erfüllen.

Auswirkungen auf die Kryptobranche

Die Einführung der Travel Rule im Vereinigten Königreich wird voraussichtlich Auswirkungen auf die Kryptobranche haben. Einige Kritiker argumentieren, dass die Einhaltung der Regelung für kleinere Kryptounternehmen eine zusätzliche Belastung darstellen könnte. Die Implementierung und Überwachung der neuen Verpflichtungen erfordert möglicherweise auch Investitionen in Technologie und Personal. Auf der anderen Seite wird die Einhaltung der Travel Rule dazu beitragen, das Vertrauen in den Kryptomarkt zu stärken und die Anwendung von Anti-Geldwäsche-Maßnahmen zu verbessern.

Siehe auch  Ethereum (ETH) Entwickler kündigen Zeitplan für letzte Testphase vor massivem Upgrade im September an

Fazit

Die Einführung der Travel Rule im Vereinigten Königreich ab dem 1. September 2023 stellt eine neue Verpflichtung für Krypto-Asset-Firmen dar. Die Regelung zielt darauf ab, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung im Kryptobereich zu bekämpfen, indem sie den Austausch von Informationen zwischen Kryptounternehmen fordert. Obwohl dies Auswirkungen auf die Kryptobranche haben könnte, wird die Einhaltung der Travel Rule voraussichtlich dazu beitragen, das Vertrauen in den Markt zu stärken und die Sicherheit für alle Beteiligten zu verbessern.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.