Krypto NewsShared

USPIS Crypto Fund Program ist ineffektiv, sagt die interne Revision

Das aktuelle Kryptofondsprogramm von USPIS zeigt laut einer Prüfung einen Mangel an standardisierter Schulung der Mitarbeiter

Es gibt Möglichkeiten für Diebstahl oder Missbrauch, wenn Krypto während der Untersuchungen von USPIS verwendet wird

Der Boom in der Kryptowährung Der Markt hat in den letzten Jahren zu einer Zunahme von Straftaten mit virtuellen Token geführt, wodurch Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt mit der Branche für digitale Vermögenswerte konfrontiert werden.

Ein internes Audit des United States Postal Inspection Service (USPIS) hat enthüllt dass die Strafverfolgungsbehörden des Postdienstes auf die Herausforderungen, die sich durch kryptobasierte Ermittlungen ergeben, stark unzureichend vorbereitet sind.

Während der USPIS bisher nur wenigen Fällen von Kryptobetrug oder -verwendung ausgesetzt war, ist das Amt des Generalinspektors betont die Notwendigkeit einer umfassenden Krypto-Schulung, die besagt, dass Kryptowährungen ein bevorzugtes Tauschmittel für Online-Betrug, Ransomware und Geldwäsche seien.

Ziel der Prüfung war es, die Wirksamkeit und das Verständnis der Mängel des im Jahr 2017 eingerichteten „Cryptocurrency Fund Program“ des USPIS zu untersuchen.

Das Cryptocurrency Fund-Programm zielte darauf ab, Beamte in eine Reihe von Richtlinien einzuführen, um die Verwendung von Krypto bei Ermittlungen zu berücksichtigen und operationelle Risiken zu begrenzen. Bei der Prüfung wurde erkannt, dass die Anonymität von Transaktionen mit digitalen Vermögenswerten in Verbindung mit der Volatilität des Kryptomarktes Möglichkeiten für Diebstahl oder Missbrauch geschaffen hatte, wenn Krypto während der Ermittlungen verwendet wurde.

Der Prüfbericht kam auch zu dem Schluss, dass Postinspektoren, die verdeckt arbeiteten und im Rahmen solcher Operationen Krypto kauften, die im Programm festgelegten Leitlinien nicht einhielten.

Unter Hervorhebung der durch das Programm aufgeworfenen Probleme wies der Bericht darauf hin, dass es nicht nur legitime Fälle gab, in denen die Nutzung des Programms aufgrund von Zahlungsaufforderungen in bestimmten privaten Währungen nicht möglich war, sondern auch die Kommunikation zwischen Managern und Inspektoren in die Meldung nicht verwendeter Ermittlungsmittel.

Siehe auch  Ethereum Bullen stehen vor einem entscheidenden Test: Werden 1.550 US-Dollar dem Druck standhalten?

Das Programm berücksichtigt daher nicht die Gesamtmenge an Krypto, die für Untersuchungen im gesamten USPIS verwendet wird, heißt es in dem Bericht. Darüber hinaus ergab eine manuelle Stichwortsuche über 1.000 einzigartige Fälle, in denen Krypto verwendet wurde, aber nicht genau im System dargestellt wurde.

„Das Programm ist nicht in der Lage, einen seiner Hauptzwecke zu erfüllen – Postinspektoren bei der Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der inhärenten Volatilität von Kryptowährungen zu unterstützen – was den Postinspektionsdienst letztendlich anfällig für Diebstahl, Missbrauch und Missmanagement von Bundesmitteln macht.“ sagte der Bericht.

Das Audit empfahl eine Überarbeitung des aktuellen Datenmanagementsystems für Krypto-Transaktionen bei Ermittlungen und stellte fest, dass das USPIS künftig ein umfassendes Krypto-Schulungsprogramm unter fachlicher Aufsicht anbieten sollte.

.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.