BitcoinDataKrypto NewsLinkPortalReal

7% der Spanier sind Krypto-HODLer, sagt die Regulierungsbehörde


Die oberste spanische Aufsichtsbehörde – die Nationale Kommission für den Wertpapiermarkt (CNMV) – schätzt, dass 6,8 % der erwachsenen Bevölkerung Spaniens einen Teil ihres Vermögens in Kryptowährungen investiert haben. Die meisten von ihnen gehörten der oberen Einkommensschicht an, während diejenigen mit niedrigeren Gehältern die Anlageklasse nicht so attraktiv finden.

Dennoch liegt die iberische Nation in Bezug auf die Annahme von Kryptowährungen weit hinter anderen Ländern zurück. Vor einigen Monaten stellte eine Gemini-Umfrage fest, dass Brasilien und Indonesien weltweit an der Spitze stehen.

Wie beliebt ist Krypto unter Spaniern?

Die CNMV befragt 1.500 Erwachsene in Spanien befragt, um herauszufinden, wie viele von ihnen einen Teil ihres Vermögens in den Markt für digitale Vermögenswerte investiert haben. Den Ergebnissen zufolge haben 6,8 % der Befragten bereits Bitcoin oder Altcoins gekauft, wobei der Prozentsatz in den verschiedenen demografischen Gruppen variiert.

Junge, gebildete und gut verdienende Personen sind viel eher Krypto-Investoren. Fast 36 % der 35- bis 44-Jährigen gaben zu, solche Investoren zu sein, während nur 7 % der 55- bis 70-Jährigen das Gleiche getan haben.

Was die Bildung betrifft, so haben 43,3 % der Krypto-Investoren einen Hochschulabschluss, während 28 % nicht über ein solches Niveau verfügen.

Ähnlich wie in anderen Ländern erhalten die meisten HODLer solide Gehälter und haben stabile Arbeitsplätze. Die CNMV fand heraus, dass 41 % derjenigen mit einem Gehalt von über 3.000 Euro in das Krypto-Ökosystem eingestiegen sind, während 10,7 % der Spanier, die weniger als 1.000 Euro verdienen, einige Mittel in den Markt investiert haben.

Es überrascht nicht, dass 66 % der Kryptowährungsinvestoren in dem iberischen Land männlich sind, während 34 % Frauen sind.

Digitale Vermögenswerte gelten in Spanien als eine legale Form der Investition. Gleichzeitig werden Kapitalgewinne aus dem Verkauf von Kryptowährungen in einer Spanne von 19 % bis 23 % besteuert (je nach persönlichem Einkommen).

Hinter die Spitzenreiter zurückfallen

Die Verbreitung von Kryptowährungen in Spanien scheint im Vergleich zu der in Brasilien und Indonesien gering zu sein. Einer Studie zufolge Studie die vom Handelsplatz Gemini durchgeführt wurde, sind 41 % der befragten Personen aus diesen Ländern HODLer.

Es ist erwähnenswert, dass die Wirtschaftskrise in Brasilien und Indonesien beträchtlich ist, während die Mehrheit ihrer Bevölkerung keinen grundlegenden Zugang zu Finanzdienstleistungen hat, was das Interesse an dieser Anlageklasse erklären könnte. Der Kauf von Kryptowährungen könnte auch als Absicherung gegen die Inflation betrachtet werden, da der brasilianische Real und die indonesische Rupiah in letzter Zeit an Wert verloren haben.

Spanien ist auch weit von führenden Volkswirtschaften wie den USA und dem Vereinigten Königreich entfernt, wo die Krypto-Akzeptanzrate bei 20 % bzw. 18 % liegt.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.