Bitcoin LightningBitcoin NewsKrypto News

Binance zur Aktivierung von Auszahlungen im Bitcoin Lightning Network

Nachdem die Auszahlungen von Bitcoin innerhalb der letzten 24 Stunden bei der weltweit größten Krypto-Börse Binance mehrfach ausgesetzt wurden, plant die Börse nun, eine dauerhafte Lösung zu schaffen. Diese Lösung umfasst die Einbindung des Bitcoin-Lightning-Netzwerks für BTC-Transaktionen. Jedoch wird diese Alternative mit einer höheren Gebühr verbunden sein als bisher. Binance hat allerdings bereits angekündigt, Schritte zu unternehmen, um den höheren Gebührenanstieg zu kompensieren.

Binance arbeitet derzeit verstärkt daran, Bitcoin-Lightning-Netzwerkabhebungen zu ermöglichen, um alle Rückstände bei BTC-Transaktionen der letzten Tage zu beseitigen. Laut der Aussage von Binance gab es einen hohen Rückstand an ausstehenden BTC-Transaktionen. Daher plant das Unternehmen die Auszahlungen des Bitcoin-Lightning-Netzwerks einzuführen, um den Rückstand aufzulösen. Allerdings sind für diese Transaktionen höhere Transaktionsgebühren vorgesehen. Binance gab jedoch bekannt, dass es sein Bestes tun werde, um die höheren Gebühren hinsichtlich der Betriebsgebühren auszugleichen.

Die steigenden Anforderungen an das Bitcoin-Netzwerk sind auf den wachsenden Hype um die BRC-20-Token auf der Bitcoin-Blockchain zurückzuführen. Galaxienforschung zufolge machten BRC-20-Token am 2. Mai 50 % der gesamten Bitcoin-Transaktionen aus, wodurch die BTC-Gebühren ein neues Mehrjahreshoch erreichten. Binance erläuterte, dass es vor kurzem eine Erhöhung der Gasgebühren des BTC-Netzwerks gegeben habe. Die Gebühr sei jedoch nicht für den Anstieg verantwortlich gewesen. Daher werde die Börse ihre Betriebsgebühren neu anpassen, um den höheren Gebührenanstieg hinsichtlich der Betriebsgebühren auszugleichen.

Die Börse beteuerte, dass sie die On-Chain-Aktivitäten überwachen und bei Bedarf rechtzeitig Anpassungen einleiten werde. Das Team von Binance werde bereits Anstrengungen unternehmen, um BTC Lightning Network-Abhebungen für die aktuelle Situation zu ermöglichen. Binance verzeichnete aufgrund des Anstiegs der BTC-Netzwerkanforderungen mehr Abflüsse. Entsprechend zufolge verzeichnete Binance über 162.000 BTC-Abflüsse, die größte BTC-Abhebung in der Geschichte von Krypto.

Siehe auch  Krypto-Assets auf dem Vormarsch: Bitcoin, Ethereum und Solana - Die Zukunft des Finanzmarktes?

Während Binance die steigende Welle von FUD unter seinen Benutzern ansprach, betonte das Unternehmen, dass alle Gelder „SAFU“ seien und alles Mögliche getan werde, um die Sicherheit und Stabilität der Börse zu gewährleisten. Die Börse plant, BTC-Transaktionen innerhalb der nächsten Tage mit höheren Transaktionsgebühren wieder aufzunehmen.

Insgesamt scheint Binance auf einem guten Kurs zu sein, um die Probleme bei BTC-Transaktionen zu beheben. Binance nimmt das Problem ernst und ergreift geeignete Maßnahmen, um den Rückstand aufzulösen und die Transaktionsgebühren trotz höherer Anforderungen so gering wie möglich zu halten. Es heißt abwarten, ob und wie schnell die Umsetzung der Maßnahmen Erfolg zeigen werden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.