BitcoinKrypto News

Bitcoin schließt im Juni unter 20.000 $, BlockFi-Akquisitionsgerüchte drehen sich in die Höhe, MSTR kauft den Dip: Krypto-Rückblick dieser Woche

                                                            Es waren weitere sieben Tage mit Rückgängen und unruhigen Kursbewegungen für den Kryptowährungsmarkt, der am Ende rund 50 Milliarden US-Dollar seiner Gesamtkapitalisierung verlor.  Bitcoin hat sein schlechtestes Quartal seit einem Jahrzehnt abgeschlossen, während Altcoins ausbluten.  Packen wir aus.

Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass die vergangene Woche in Bezug auf die Preisbewegungen nicht gerade berauschend war. BTC saß letztes Jahr um diese Zeit bei etwa 21.000 $ und verbrachte die meiste Zeit bis Dienstag, den 28. Juni, dort. An diesem Tag begann es nach unten zu eskalieren und am Freitag befand sich die Kryptowährung unter 19.000 $.

Es ist auch erwähnenswert, dass der Kerzenschluss dieses Monats wichtig war, da es auch das Ende des Quartals ist. Wie von vielen erwartet, führte dies zu einer ernsthaften Volatilität und der Preis von BTC schoss in Richtung 21.000 $, konnte sich aber nicht halten und befindet sich wieder unter dem kritischen Niveau von 20.000 $ – dem bisherigen Allzeithoch aus dem Bullenzyklus von 2017-2018. Letztendlich schloss Bitcoin das Quartal unter 20.000 USD ab und verzeichnete die schlechteste Quartalsperformance seit zehn Jahren.

Auch Altcoins sah keine Erleichterung. Tatsächlich blieb die Dominanz von Bitcoin – die Kennzahl, die seinen Anteil im Verhältnis zu dem des gesamten Marktes misst – in etwa gleich. Dies bedeutet, dass Altcoins nicht Kapital schlagen konnten und im Vergleich zu BTC ähnliche Rückgänge verzeichneten. ETH zum Beispiel ist in den letzten sieben Tagen um 8,5 % gefallen – genauso wie BTC. Ähnliche Rückgänge sind bei BNB, XRP, ADA, LTC, FTT und anderen offensichtlich.

All dies geschieht vor dem Hintergrund der Entschuldung des Marktes, da große Kreditgeber Turbulenzen erleben. In dieser Hinsicht deuteten mehrere Berichte darauf hin, dass FTX einen Deal zum Abkauf von BlockFi für 25 Millionen US-Dollar abschließt. Es ist erwähnenswert, dass BlockFi zuvor Kapital im Wert von satten 5 Milliarden US-Dollar beschafft hat, was erhebliche Rabatte für FTX bedeutet, wenn der Deal legitim ist. Zac Prince – Gründer und CEO von BlockFi – lehnte die Möglichkeit ab, sie für 25 Millionen Dollar zu verkaufen, aber Spekulationen sind weiterhin weit verbreitet und ein weiterer Bieter – Ledn – hat sich ebenfalls dem Übernahmerennen angeschlossen.

Inmitten all dessen erwarb der Käufer mit der scheinbar größten Überzeugung – Michael Saylors MicroStrategy – BTC im Wert von 10 Millionen Dollar zu einem Durchschnittspreis von 20,8.000 Dollar. Nayib Bukele – der Präsident von El Salvador – gab ebenfalls bekannt, dass er etwa 80 BTC für 19.000 $ gekauft hat.

Eines steht auf jeden Fall fest: Uns steht eine ziemliche Fahrt bevor und es ist spannend zu sehen, was die nächste Woche bereithält.

Marktdaten

Marktkapitalisierung: 902 Mrd. $ | 24-Stunden-Band: 99 Mrd. $ | BTC-Dominanz: 40,9 %

Bitcoin: 19.417 $ (-8,5 %) | ETH: 1.055 $ (-0,2 %) | ADA: 0,44 $ (-7,3 %)

Die OneCoin-Gründerin Ruja Ignatova ist jetzt eine der zehn meistgesuchten Flüchtlinge des FBI. Ruja Ignatova, die Gründerin des berüchtigten OneCoin Ponzi-Systems, das Investoren um rund 4 Milliarden Dollar betrogen hat, ist jetzt eine der zehn meistgesuchten Flüchtlinge des FBI. Das Bureau bietet 100.000 Dollar für Informationen, die zu ihrer Verhaftung führen.

Bitcoin Short ETF ist jetzt der zweitgrößte Bitcoin ETF in den USA. Der ProShares Short Bitcoin ETF (BITI) ist derzeit der zweitgrößte Derivate-BTC-ETF in den USA. Es ist ein inverses Instrument, dessen Preis steigt, wenn der Bitcoin an Wert verliert.

Starttermin für Europas ersten Bitcoin-ETF bekannt gegeben Jacobi Asset Management – ​​eine Investmentgesellschaft – wird im Juli Europas ersten Bitcoin ETF an der Euronext Amsterdam Exchange lancieren. Dies geschieht, da die USA in Bezug auf die Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETF weiterhin im Rückstand sind.

Die Entschuldung des Kryptomarktes könnte bald enden, argumentiert JPMorgan. Eine der weltweit größten internationalen Investmentbanken, JP Morgan Chase & Co, glaubt, dass die Entschuldung der Kryptowährungsindustrie bald zum Stillstand kommen könnte. Laut Nikolaos Panigirtzoglou – MD von JPMs Global Market Strategy – befindet sich der Schuldenabbau bereits in einem fortgeschrittenen Stadium.

Polkadot stellt Vorschlag für Governance der nächsten Generation vor. Der Schöpfer von Polkadot – Gavin Wood – enthüllte die nächste Governance-Generation für das Ökosystem namens Gov2. Nachdem v2 auf Polkadots Canary Network – Kusama – getestet wurde, wird der Vorschlag zur Abstimmung aktiviert.

SEC weist Klage gegen Grayscale-Spot-Bitcoin-ETF ab Die United States Securities and Exchange Commission (SEC) hat ihre Anti-Krypto-Haltung bekräftigt und einen mit Spannung erwarteten börsengehandelten Fonds erneut abgelehnt. Der Vorschlag kam von Grayscale – dem weltweit größten Digital Asset Manager.

Diagramme

Diese Woche haben wir eine Chartanalyse von EthereumCardano, Solana, Polkadot und Polygon – klicken Sie hier für die vollständige Preisanalyse.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:

  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen

Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.