Bitcoin NewsEthereum News

Bitcoin-ETF-Anleger ziehen über 1,2 Milliarden Dollar ab – Pessimismus und Zinssenkungen im Kryptomarkt

Investoren ziehen Geld aus Kryptomärkten ab - Was steckt dahinter?

Investoren haben in den letzten zwei Wochen über 1,2 Milliarden US-Dollar (1,12 Mrd. Euro) aus börsengehandelten Bitcoin-ETFs in den USA und anderen Kryptoanlagen weltweit abgezogen, wie eine Analyse der Marktforscher von CoinShares zeigt. Dieser Abfluss hatte insbesondere beim Bitcoin zu einem Abwärtstrend geführt, wobei der Markt insgesamt von Pessimismus in Bezug auf anstehende Zinssenkungen in den USA geprägt ist.

Am Montag sackte der Kurs von Bitcoin auf knapp 59.700 Dollar ab, was viele Anleger dazu veranlasste, am Dienstag zu niedrigeren Kursen in den Kryptomarkt einzusteigen. Infolgedessen stieg der Bitcoinkurs zeitweise wieder über 62.000 Dollar an. Die negative Stimmung am Kryptomarkt wird von CoinShares auf die Skepsis der Investoren hinsichtlich möglicher Zinssenkungen durch die US-Zentralbank Fed in diesem Jahr zurückgeführt. Es bleibt ungewiss, wann und in welchem Ausmaß die Fed ihre Geldpolitik lockern könnte.

Die Investoren scheinen derzeit bei vergleichsweise hohen Zinssätzen noch viele Möglichkeiten zu haben, ihr Kapital gewinnbringend anzulegen, was sich negativ auf den Kryptomarkt auswirkt. Sinken jedoch die Zinsen für herkömmliche Anlagen, erscheinen Kryptoinvestitionen attraktiver. Trotz der aktuellen Flaute im Kryptomarkt erwarten die Forscher von CoinShares mittel- und langfristig keine anhaltende Krise beim Bitcoin. Es wird berichtet, dass die Investoren ihre Short-Positionen, also Finanzwetten auf einen sinkenden Bitcoinkurs, nicht erhöht haben.

Neben dem Bitcoin war die zweitwichtigste Kryptowährung Ethereum auf der Ethereum-Blockchain ebenfalls von Abflüssen betroffen, wobei Investoren in den vergangenen zwei Wochen insgesamt 58 Millionen US-Dollar abzogen. Trotz der negativen Stimmung am Kryptomarkt zeigen sich Anleger also noch nicht bereit, verstärkt auf einen Rückgang des Bitcoinkurses zu wetten.

Siehe auch  Stelle Ethereum ETF-Zulassung voraussichtlich am 23. Mai: Standard Chartered

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Entwicklung auf dem Kryptomarkt weiterentwickeln wird und inwieweit die Erwartungen hinsichtlich Zinssenkungen und anderen makroökonomischen Faktoren die Anlageentscheidungen der Investoren beeinflussen werden. In jedem Fall bleibt der Kryptomarkt weiterhin volatil und von verschiedenen externen Einflüssen abhängig.

Es ist klar, dass die jüngsten Abflüsse aus Kryptowährungen Anleger verunsichert haben, aber es bleibt zu sehen, ob diese Trend auch weiterhin anhalten wird oder ob sich die Marktbedingungen in naher Zukunft verbessern werden. Insgesamt zeigt sich jedoch, dass der Kryptomarkt nach wie vor eine attraktive Anlagemöglichkeit für viele Investoren darstellt, trotz der aktuellen Unsicherheiten und Schwankungen.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.