Bitcoin NewsEthereum NewsIOTA News

IOTA integriert Blast API für verbesserte dApp-Leistung und Benutzerzugang

Das Tor zur Zukunft: IOTA's bahnbrechende Integration von Blast API in die EVM.

Die Integration der Blast API in die IOTA-Plattform markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung einer verbesserten Benutzererfahrung und Leistung für dezentrale Anwendungen (dApps). Die Blast-API bietet einen optimierten Datendurchsatz und geringe Latenz, was für eine reibungslose Interaktion mit dem IOTA-EVM-Netzwerk unerlässlich ist. Diese Integration ermöglicht es Entwicklern, auf leistungsstarke und stabile Gateways zuzugreifen, die eine schnelle und einfache Verbindung mit der IOTA-EVM gewährleisten.

Zuverlässige Zugänge spielen eine entscheidende Rolle für das Wachstum eines Blockchain-Ökosystems. Durch die geringe Latenz und den verbesserten Durchsatz der Blast-API können Entwickler und Benutzer nahtlos mit dem IOTA EVM-Netzwerk interagieren. Die Blast-API bietet Zugriff auf über 87.000 Endpunkte für 76 Netze und 39 Chains, darunter beliebte Plattformen wie Ethereum, Bitcoin, Polygon und BNB Smart Chain. Diese Vielzahl von Endpunkten ermöglicht es Entwicklern, maßgeschneiderte Pakete auszuwählen, die ihren spezifischen Anforderungen entsprechen und eine erfolgreiche Entwicklung und Skalierung ihrer Anwendungen sicherstellen.

Mit unterschiedlichen Paketen können Entwickler auf bis zu 76 Zugänge und 40 API-Anfragen pro Sekunde pro Zugang zugreifen. Die Knoten der Blast-API sind in fünf weltweiten Zonen verteilt, um eine optimale Leistung sicherzustellen. Diese leistungsstarken Zugänge sollen dazu beitragen, Systeme und Entwickler weltweit zu unterstützen und ein reibungsloses Nutzungserlebnis zu gewährleisten.

Die Integration der Blast API ist ein wichtiger Schritt für IOTA, um eine führende Plattform für Entwickler, Projekte und Innovatoren in der digitalen Zukunft zu werden. Durch die Schließung der Lücke zwischen der traditionellen Web3- und der Welt will IOTA die Einführung von Kryptowährungen weltweit fördern. Die Integration der Blast API mit dem IOTA EVM ist Teil eines größeren Plans, um die Blockchain-Interoperabilität zu verbessern und den Zugang zu DeFi zu erleichtern.

Siehe auch  Die Zukunft der zentralisierten Krypto-Börsen: LCX CEO spricht auf der CVC24

IOTA hat sich bereits durch die Einführung von Stargate V2 für die Blockchain-Interoperabilität und den Zugang zu DeFi engagiert. Dies unterstreicht das Bestreben von IOTA, Innovation und Barrierefreiheit in der Kryptowelt voranzutreiben. Während der Handel von IOTA-Token in den letzten 24 Stunden um 2,45 % gesunken ist, zeigt die langfristige Entwicklung des Tokens einen Rückgang von 8,76 % in den letzten sieben Tagen.

Insgesamt bietet die Integration der Blast API in die IOTA-Plattform eine Vielzahl von Vorteilen für Entwickler und Benutzer. Die verbesserte Benutzeroberfläche und die leistungsstarken Zugänge tragen dazu bei, die Interaktion mit dem IOTA-EVM-Netzwerk zu optimieren und das Potenzial von dezentralen Anwendungen voll auszuschöpfen. Mit einer immer stärker vernetzten und dynamischen Kryptolandschaft ist die Optimierung von User-Interface und dApp-Interaktionen ein Schlüsselfaktor für den Erfolg in der digitalen Zukunft.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.