Bitcoin NewsCardano NewsChainlink NewsDogecoin NewsEthereum NewsLitecoin NewsPolkadot NewsReserveShiba Inu NewsSolana NewsTronUniswap News

Kryptowährungsmarkt wartet gespannt auf US-Inflationsdaten und Fed-Entscheidungen

Spannende Aussichten auf den Kryptowährungsmarkt: Wie wird Bitcoin auf wichtige Inflationsdaten reagieren?

Der Kryptowährungsmarkt erlebte am 31. Mai eine Handelssitzung, die größtenteils im roten Bereich lag. Trotzdem konnte Bitcoin (BTC) im Vorfeld wichtiger Inflationsdaten im grünen Bereich gehandelt werden. Zum Zeitpunkt von 12:04 Uhr wurde BTC mit einem Plus von 0,8 % bei 68.337 USD gehandelt, während Ethereum einen geringfügigen Rückgang von über 0,1 % auf 3.738 USD verzeichnete. Der weltweite Kryptowährungsmarktwert stieg in den letzten 24 Stunden um 0,3 % auf rund 2,54 Billionen USD.

Vorfreude auf wichtige Inflationsdaten

Die bevorstehenden US-Inflationsdaten, die für Freitag angekündigt sind, beeinflussten die Stimmung auf dem Kryptomarkt, wobei nach einigen Sitzungen hoher Volatilität eine relative Stabilität zu verzeichnen war. Die Inflationsdaten könnten weitreichende Auswirkungen auf die Zinsentscheidung der Federal Reserve bei ihrem nächsten Treffen am 11. und 12. Juni haben. Sollte die Fed beschließen, die Geldpolitik zu lockern, könnte dies einen Aufwärtstrend für den Kryptomarkt bedeuten, so Shivam Thakral, CEO von BuyUcoin.

Trader bleiben vorsichtig, da eine höhere als erwartete Inflation Bitcoin auf 65.000 USD drücken könnte. Andere beliebte Kryptowährungen wie BNB, Solana, Dogecoin, Shiba Inu, Chainlink und Polkadot verzeichneten Rückgänge von bis zu 3 %, während Cardano, Tron, Uniswap und Litecoin um bis zu 1 % stiegen.

Stabile Kryptowährungen und Marktdominanz

Das Volumen aller Stablecoins beträgt derzeit 77,03 Milliarden USD, was 94,17 % des Gesamtvolumens des Kryptomarkts in den letzten 24 Stunden entspricht. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin stieg in diesem Zeitraum auf 1,346 Billionen USD, und die Dominanz von Bitcoin liegt derzeit bei 53,1 % laut CoinMarketCap. Das Handelsvolumen von BTC in den letzten 24 Stunden stieg um 4,85 % auf 28 Milliarden USD.

Siehe auch  Bitcoin-Kurs stagniert: Experten uneins über das zukünftige Marktszenario

BTC im Fokus der Analysten

Das CoinDCX Research Team merkte an, dass BTC weiterhin im niedrigeren Zeitrahmen handelt und im höheren Zeitrahmen (HTF) noch Schlüsselwiderstandsniveaus um 71.000 und 73.000 USD überwinden muss. Um einen möglichen kleinen Rückgang zu vermeiden, muss BTC über 67.000 USD bleiben.

Spannung auf dem Kryptomarkt

Die Kryptowährungsmärkte verfolgen gespannt die Entwicklung der Inflationsdaten und die Reaktion der Federal Reserve. Die bevorstehenden Entscheidungen könnten erhebliche Auswirkungen auf den Markt haben und die Stimmung der Investoren beeinflussen. Es bleibt abzuwarten, wie Bitcoin und andere führende Kryptowährungen auf die kommenden Ereignisse reagieren werden.

Vorbereitung auf mögliche Schwankungen

Der Markt bleibt volatil, und Anleger sollten sich auf mögliche Schwankungen vorbereiten, während sie die Auswirkungen der Inflationsdaten und der Entscheidungen der Federal Reserve in den kommenden Tagen abwarten. Es wird empfohlen, die Situation genau zu verfolgen und die Entwicklungen sorgfältig zu analysieren, um informierte Entscheidungen zu treffen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass der Kryptomarkt von der Spannung um die bevorstehenden Inflationsdaten geprägt ist. Investoren und Trader bleiben aufmerksam und warten gespannt darauf, wie sich die Märkte in den nächsten Tagen entwickeln werden. Die Wechselhaftigkeit der Kryptowährungen spiegelt die Unsicherheit wider, die mit wichtigen wirtschaftlichen Entscheidungen einhergeht. Es bleibt abzuwarten, ob Bitcoin und Co. weiterhin im Plus handeln oder ob neue Entwicklungen den Markt beeinflussen werden.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.