Bitcoin News

Kryptowale haben diese Woche 2.200.000.000 USD in Bitcoin angehäuft, sagt On-Chain Analyst William Clemente

Der On-Chain-Analyst William Clemente sagt, dass Wale wieder in die Bitcoin-Märkte eintauchen.
In seinem neuesten Newsletter stellt Clemente fest, dass die Zahl der neuen Benutzer im Bitcoin (BTC)-Netzwerk ein neues Allzeithoch erreicht hat.

„Werfen wir zunächst einen Blick auf dieses Diagramm, das das Nettowachstum der Benutzer oder „Einheiten“ im Bitcoin-Netzwerk darstellt. Das Wachstum neuer Nutzer erreicht nun neue Allzeithochs. Über 50.000 neue Entitäten kommen täglich in die Kette.“
Quelle: Glassnode
Clemente sagt, dass sich BTC-Wale wieder zusammen mit Kleinanlegern anhäufen. Der Analyst sagt, dass dieser Trend „diese Woche nichts anderes getan hat, als sich zu beschleunigen“, wobei Wale BTC im Wert von etwa 2.200.000.000 USD kaufen.

„Der Einzelhandel kauft seit Wochen stark ein, aber wir haben endlich den Anstieg der Wale erreicht, auf den wir gewartet haben. In dieser Woche wurden 17 neue Wale auf der Blockchain geboren, während gleichzeitig der Gesamtbestand an Walen gestiegen ist [sic] um 65.429 BTC.“

Clemente untersucht auch die Zu- und Abflüsse von BTC an den Börsen. Der eng verfolgte Analyst verwendet Bollinger-Bänder – einen Volatilitätsindikator, der überverkaufte oder überkaufte Signale generiert –, wenn er den Fluss von BTC zu und von Krypto-Börsen untersucht. Clemente sagt, dass der Indikator sein erstes „Kauf“-Signal seit März blinkt.

„Bei Verwendung von Bollinger-Bändern sieht das Signal manchmal so aus, dass [sic] Coins werden entweder stark auf Börsen bewegt oder stark von Börsen abgezogen. Dies hat gerade das erste Kaufsignal seit über 3 Monaten aufblitzen lassen, was Ihnen eine weitere Möglichkeit gibt, die Trendumkehr zur Akkumulation zu sehen.“
Quelle: William Clemente
Clemente unterstützt die anderen bullischen Signale in der Kette und stellt das Verhalten der Unternehmen fest, die Bitcoin schöpfen. Laut seiner Analyse haben die Unternehmen, die BTC aufkaufen, nur sehr wenige Verkäufe, was darauf hindeutet, dass ein „Angebotsschock“ am Horizont sein könnte.

Siehe auch  MicroStrategy hat nicht die Absicht, Bitcoin (BTC) zu verkaufen, sagt der CFO des Unternehmens: Bericht

„Unternehmen mit einer sehr geringen Verkaufshistorie absorbieren weiterhin mehr Münzen von spekulativen Händlern, wobei das Liquiditätsangebotsverhältnis steigt. Diese Kraft schleift weiter nach oben gegen den Preis. Da es kein Kapitulationsereignis gibt, kommt es meiner bescheidenen Meinung nach eher darauf an, „wann“ der Reakkumulationsprozess abgeschlossen ist, als auf „ob“. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, würde der Markt einen Angebotsschock erleben.“

.

Artikel in englischer Sprache auf dailyhodl.com.

Mehr Bitcoin News finden Sie hier

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.