Bitcoin NewsReserveSwap

Politische Wende: BitMEX-CEO schlägt unbegrenzten Dollar-Yen-Swap vor und wie es den Kryptomarkt beeinflussen könnte

Die unbegrenzte Dollar-Yen-Swap der Federal Reserve: Ein Wendepunkt für den Kryptomarkt und die Weltwirtschaft

Arthur Hayes, der ehemalige CEO von BitMEX, hat kürzlich die Idee vorgeschlagen, dass die Federal Reserve ein unbegrenztes Dollar-Yen-Swap-Abkommen mit der Bank of Japan (BOJ) einführen sollte. Dieser Vorschlag zielt darauf ab, die Abwertung des japanischen Yen zu begrenzen und in der Folge den US-Dollar abzuwerten. Eine solche Maßnahme könnte zu einer weltweiten Dollarknappheit führen, was wiederum dem Kryptomarkt, insbesondere Bitcoin, zugutekommen könnte.

Hayes argumentiert, dass ein potenzieller Dollar-Yen-Swap ähnlich wie eine Zinskurvensteuerung funktionieren würde. Demnach würde die Federal Reserve unbegrenzt Dollar gegen Yen mit der BOJ tauschen. Dies würde zu einer Zunahme der globalen US-Dollar-Liquidität führen, von der vor allem der Kryptomarkt, angeführt von Bitcoin, profitieren könnte.

Ein interessanter Aspekt dieses Vorschlags ist, dass die BOJ und das japanische Finanzministerium die erhaltenen Dollar nutzen könnten, um den Yen zu stabilisieren, ohne dabei US-Staatsanleihen verkaufen zu müssen, um an Dollar zu gelangen. Dies könnte Japan helfen, die Zinssätze stabil zu halten, ohne negative Auswirkungen auf die Finanzinstitute zu haben, die stark in japanische Staatsanleihen investiert haben.

Der makroökonomische Hintergrund und die Marktreaktionen spielen eine entscheidende Rolle für Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin. Die jüngsten US-Daten deuten darauf hin, dass weitere Zinserhöhungen unwahrscheinlich sind. Gleichzeitig hat China erhebliche konjunkturelle Maßnahmen ergriffen, die eine positive Liquiditätsspritze darstellen.

Die Ankündigung der People's Bank of China (PBOC) über eine Ultralangzeit-Bondemission und ein historisches Rettungspaket zur Stabilisierung des Immobiliensektors kann als eine Art quantitativer Lockerung (QE) für den Immobiliensektor betrachtet werden. Die steigende Liquidität aus den USA und China schafft somit eine günstige Umgebung für Bitcoin, was zu einem verstärkten Interesse von institutionellen Investoren sowie einem Anstieg der Zuflüsse in BTC-ETFs führt.

Siehe auch  Bitcoin rutscht inmitten einer rückläufigen Korrektur unter 22.000 $

Die Korrelation zwischen Bitcoin und US-Aktien bleibt ein wichtiger Indikator, der genau beobachtet werden sollte. In der vergangenen Woche stieg die 90-Tage-Korrelation von Bitcoin mit US-Aktien signifikant an, was die Bedeutung einer aktiven Überwachung und Analyse in der aktuellen Marktsituation unterstreicht.

Insgesamt markiert die potenzielle Umsetzung eines unbegrenzten Dollar-Yen-Swaps durch die Federal Reserve eine bedeutende politische Wende. Diese Entscheidung könnte weitreichende Auswirkungen auf die globale Liquidität, die Vermögenspreise und die Wettbewerbsdynamik zwischen den großen Volkswirtschaften wie Japan und China haben.

Es bleibt abzuwarten, ob die Federal Reserve tatsächlich ein unbegrenztes Dollar-Yen-Swap-Abkommen mit der BOJ einführen wird und wie sich dies auf den Kryptomarkt und die globale Wirtschaft insgesamt auswirken wird. Die Entwicklung in diesem Bereich wird sicherlich von großem Interesse für Investoren und Marktbeobachter sein.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.