Bitcoin NewsCeloChainlink NewsEthereum NewsFlowStakewiseTrust

Telekom MMS and Coolpad Ventures: Neue Bitcoin Mining Pläne in Deutschland

Deutsche Telekom und Coolpad: Neue Entwicklungen im Bitcoin-Mining Bereich

Deutschland’s Deutsche Telekom wird voraussichtlich mit dem Mining von Bitcoin beginnen, so ein leitender Angestellter bei seiner Tochtergesellschaft Telekom MMS. Der Leiter der Abteilung für Web3-Infrastruktur und -lösungen, Dirk Röder, ließ bei einem Vortrag auf der BTC Prague Konferenz um den 14. Juni herum erste Hinweise auf die Pläne fallen. In der Zwischenzeit plant ein weiteres Telekommunikationsunternehmen - das in China ansässige Coolpad - seine Mining-Aktivitäten in Nordamerika mit einer Investition von 13,6 Millionen US-Dollar auszubauen.

Deutsche Telekom:
Röder kündigte an, dass das Unternehmen bald damit beginnen werde, "sich an der digitalen monetären Photosynthese zu beteiligen." Als der Moderator ihn fragte, ob das Unternehmen Bitcoin mine, antwortete Röder einfach: "Wir werden es tun." Er fügte hinzu, dass das Unternehmen seit 2023 einen Bitcoin-Node und einen Lightning Network Node betreibe.

Er teilte auch mit, dass er bei seinem Bewerbungsgespräch bei Deutsche Telekom im Jahr 2022 zur Leitung des Web3-Infrastrukturteams "nicht das Wort Bitcoin verwenden durfte" - was einen bemerkenswerten Wandel in der Haltung des Unternehmens gegenüber der Leitwährung Krypto signalisiert. Deutsche Telekom hat offiziell erklärt, dass es und seine Tochtergesellschaft T-Systems MMS Validatoren für Polygon, Q, Flow, Celo, Chainlink und Ethereum betreiben. Die Unternehmen halten auch Token von einigen Projekten und haben mit StakeWise bei der Liquiditätsabsicherung von ETH zusammengearbeitet.

Coolpad plant Erhöhung der Hashrate:
Die chinesische Telekom-Gruppe Coolpad hat Pläne bekannt gegeben, 13,6 Millionen US-Dollar in Bitcoin-Mining-Ausrüstung zu investieren. In einer am 13. Juni beim Hong Kong Stock Exchange eingereichten Mitteilung will die Gruppe die Ausrüstung in Nordamerika einsetzen, um ihre Hashrate von 873.000 TH/S auf 1,5 Millionen TH/S zu erhöhen.

Siehe auch  Argentinien wird zu einem attraktiven Standort für Bitcoin-Mining-Projekte

Coolpad gab bekannt, dass es "aktiv Möglichkeiten" im Kryptosektor verfolgt, den es als "Anwendung von Web 3.0-Technologie" bezeichnet, und plant, seine Investitionen weiter auszubauen. Unterdessen bezeichnete der Vorstand des Unternehmens das Krypto-Mining als "attraktives Geschäft", das die langfristige Rentabilität von Coolpad steigern und eine ausgewogenere Aufteilung der Geschäftsbereiche schaffen kann.

Coolpad begann im zweiten Halbjahr 2023 mit dem Mining. Außerdem gab Coolpad im Mai 2024 bekannt, dass es Anteile an Cleanspark (CLSK) und dem iShares Bitcoin Trust von BlackRock (IBIT) erworben hat. In Zukunft erwägt Coolpad den Kauf verschiedener anderer Spot-Bitcoin-ETFs und Wertpapiere im Kryptosektor.

In diesem Artikel erwähnt:
Es ist klar, dass sowohl Deutsche Telekom als auch Coolpad ihre Geschäftsstrategien an die Entwicklungen im Kryptomarkt anpassen. Während Deutsche Telekom sich stärker in den Bereich des Bitcoin-Minings vorwagt, erweitert Coolpad kontinuierlich seine Mining-Aktivitäten und Investitionen im Kryptosektor. Diese Bewegungen spiegeln die wachsende Akzeptanz und Bedeutung von Kryptowährungen und Blockchain-Technologie in der digitalen Welt wider.

Es wird sich zeigen müssen, wie sich diese Entwicklungen langfristig auf die Unternehmen auswirken werden und wie sie ihre Positionierung in einem sich ständig verändernden Markt weiterentwickeln. Sowohl Deutsche Telekom als auch Coolpad scheinen bestrebt zu sein, von den Chancen zu profitieren, die der Kryptomarkt bietet, und sich als Akteure in der Branche zu etablieren.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Ähnliche Artikel

Schließen

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.