Krypto NewsShared

Crypto.com untersucht mehrere Fälle von „verdächtigen Aktivitäten“ im Zusammenhang mit Benutzer-Wallets

Die Börse hat die Art der verdächtigen Aktivität nicht geklärt, aber die Benutzer behaupten mysteriöse Geldverluste

Heute früh sagte Crypto.com, dass es Auszahlungen vorübergehend pausiere, da es den Erhalt von Berichten von einigen Benutzern bestätigte, die behaupteten, verdächtige Aktivitäten in ihren Wallets zu haben. Die Börse stellte fest, dass sie die Angelegenheit prüfe, und versicherte den Benutzern die Sicherheit ihrer Bestände.

„Wir haben eine kleine Anzahl von Benutzern, die verdächtige Aktivitäten auf ihren Konten melden. Wir werden Auszahlungen in Kürze pausieren, während unser Team Nachforschungen anstellt. Alle Gelder sind sicher.“ ein Tweet aus dem Twitter-Account der Börse gelesen.

Einige Benutzer, die auf den Tweet antworten, behaupten, die Börse Stunden vor der Ankündigung über das Problem benachrichtigt zu haben. Zum Beispiel behauptete der Unternehmer und Juwelier Ben Baller, er habe 4,28 ETH verloren, ohne zu verstehen, wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung geschlagen wurde.

„Ich habe euch vor Stunden eine Nachricht gesendet, dass auf meinem Konto 4,28 ETH aus dem Nichts gestohlen wurden, und ich frage mich auch, wie sie die 2FA bestanden haben?“ er antwortete.

In dem, was er als "viel Diebstahl“, Der Gründer von Icee Fresh Jewels wies auf eine Reihe von Transaktionen zwischen 2ETH und 5ETH hin, die an Wallets mit einer einzigen Transaktionshistorie geleitet wurden. Darüber hinaus fügte er hinzu, dass es in einigen Fällen sogar Verluste über 17+ETH gegeben habe.

„…Weil viel gestohlen wird und wenn Sie es überprüfen etherscan.io von der Wallet-Adresse von Crypto.com. Sie werden eine Reihe von 2ETH- bis 5ETH-Transaktionen sehen, die mit einzelnen Transaktionen an Wallets gesendet werden. Wie hat es 2FA umgangen?" ein weiterer Tweet gelesen.

Siehe auch  Bitcoin rutscht unter 17.000 USD, während die TON von Telegram um 10 % steigt (Market Watch)

Die Börse hatte zum Zeitpunkt der Drucklegung weder ein Update gegeben noch eine Mitteilung zu diesem Thema geteilt.

Die Expansionspläne von Crypto.com Capital klopfen an Jon Russells Tür

Crypto.coms Investmentarm Crypto.com Capital hat im März 2021 einen 200-Millionen-Dollar-Fonds aufgelegt, der auf Investitionen in Krypto-Startups und Series-A-Deals in Bereichen wie NFTs, Metaverse und DeFi ausgerichtet ist.

Heute gab der Investmentflügel bekannt, dass er diesen Web3-Fonds erweitert und den prominenten Tech-Journalisten Jon Russell in den Mix wirft. Russell, ein ehemaliger TechCrunch-Journalist, wird der in Asien ansässige General Partner für den Flügel.

"Ich hatte schon früher Angebote, Vollzeit in Krypto zu wechseln, aber Crypto.com ist das ehrgeizigste Unternehmen im Web3. Der Crypto.com Capital-Fonds bietet einen einzigartigen Vorteil, um den weltbesten Web3-Gründern und Startups dabei zu helfen, ihr Potenzial auszuschöpfen, und ich kann es kaum erwarten, meinen Beitrag zu leisten", sagte der neue General Partner mit Sitz in Asien.

Russell hat zuvor mit führenden Plattformen wie The Ken und TechCrunch zusammengearbeitet und ist in der Welt der Startups gut bekannt. Er begann 2014, über Kryptowährungsmärkte zu schreiben, und hat im Laufe seiner Karriere auch mit einer ganzen Reihe von Top-Führungskräften der Branche zusammengearbeitet.

Russell wird nun mit dem Mitbegründer von Crypto.com, Bobby Bao, zusammenarbeiten, um die mehr als 20 vom Unternehmen abgeschlossenen Geschäfte zu erweitern. Dazu gehören Vereinbarungen mit Genies, DeBank, Efinity und Matter Labs.

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.