Bitcoin NewsCoinKrypto News

Der realisierte Verlust von Bitcoin bleibt trotz Volatilität gering. Was bedeutet das?

Trotz der Volatilität auf dem Kryptomarkt zeigt eine Metrik, dass Bitcoin-Investoren widerstandsfähiger gegenüber Verlusten geworden sind. Laut dem Analyseunternehmen Glassnode betrug der entitätsbereinigte realisierte Verlust der Anleger in der jüngsten Phase der Preisvolatilität lediglich 112 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zu den Kapitulationsevents der Vergangenheit, bei denen der Indikator für realisierte Verluste einen großen Anstieg verzeichnete, ist dieser Wert sehr niedrig. Die Metrik misst den Gesamtverlustbetrag, den Bitcoin-Investoren auf der Blockchain realisiert haben. Wenn ein Coin eine Weile im Netzwerk liegt und der Preis über oder unter dem Wert liegt, zu dem er erworben wurde, erzielt er einen nicht realisierten Gewinn/Verlust. Wenn der Gewinn oder Verlust schließlich auf der Blockchain verschoben oder verkauft wird, wird der Gewinn/Verlust, den er zuvor hatte, „realisiert“. Es sieht so aus, als ob der Wert der Metrik in den letzten Wochen relativ unverändert geblieben ist und deutet auf ein höheres Maß an Widerstandsfähigkeit unter den Marktteilnehmern hin. Der BTC-Preis bleibt bei rund 26.800 US-Dollar und hat in der letzten Woche um 1 % abgenommen.

Siehe auch  Experten sind optimistisch: Bitcoin auf dem Weg zur 100.000 US-Dollar-Marke

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.