Krypto News

„Es gibt noch mehr zu tun“

                                                            Es ist kein Geheimnis, dass Satoshi Nakamoto, der Vater von Bitcoin, immer noch eines der größten ungelösten Rätsel im Krypto-Raum ist, da niemand weiß, ob das pseudonyme Tag zu einer einzelnen Person oder einer Gruppe gehört.

Eine letzte Botschaft von Satoshi

Interessanterweise war der 12. Dezember 2010, vor elf Jahren, das letzte Mal, dass jemand öffentlich von Satoshi hörte, nachdem er eine letzte Nachricht hinterlassen hatte, in der frühen Mitgliedern des Bitcointalk-Forums mitgeteilt wurde, dass noch viel zu tun ist, um das Netzwerk zu verbessern.

Nach der Veröffentlichung des Bitcoin-Whitepapers im Oktober 2008 kommunizierte Satoshi in den nächsten zwei Jahren regelmäßig mit der wachsenden Community und erklärte die verschiedenen Konzepte des Bitcoin-Ökosystems.

Satoshi: Es gibt noch mehr zu tun

Im Dezember 2010 enthüllte WikiLeaks, eine internationale gemeinnützige Whistleblowing-Organisation, die von Julian Assange gegründet wurde, Pläne, Bitcoin zu nutzen, um über ihr dezentrales Zahlungssystem Gelder zu sammeln. Es entschied sich hauptsächlich für BTC, weil die meisten großen Zahlungsabwickler Spenden an die Organisation blockierten.

Satoshi begrüßte die Idee jedoch nicht und stellte fest, dass die Einführung eine unerwünschte Aufmerksamkeit der Regierung auf Bitcoin ziehen würde, und beschrieb es als „ein Hornissennest treten“.

„Nein, 'mach' es nicht an. Ich appelliere an WikiLeaks, nicht zu versuchen, Bitcoin zu verwenden. Bitcoin ist eine kleine Beta-Community in den Kinderschuhen. Sie würden es nicht ertragen, mehr als Taschengeld zu bekommen, und die Hitze, die Sie bringen würden, würde uns wahrscheinlich in diesem Stadium zerstören.“

Am Tag nach seiner Warnung, genau am 12. Dezember 2010, veröffentlichte Satoshi eine letzte Nachricht im Forum, in der er die Entwickler darüber informierte, dass es noch so viel zu tun gibt, um die Bitcoin-Software resistent gegen Denial-of-Service-Angriffe (DoS) zu machen.

Siehe auch  LTC/BTC befand sich in den letzten fünf Jahren in einem Abwärtstrend. Die Outperformance von Bitcoin dürfte anhalten.

„Es gibt noch mehr Arbeit an DoS, aber ich mache einen schnellen Build von dem, was ich bisher habe, falls es nötig ist, bevor ich mich an komplexere Ideen heranwage. Der Build dafür ist Version 0.3.19… Einige DoS-Steuerelemente hinzugefügt.

Wie Gavin und ich zuvor klar gesagt haben, ist die Software gegenüber DoS-Angriffen überhaupt nicht resistent. Dies ist eine Verbesserung, aber es gibt noch mehr Angriffsmöglichkeiten, als ich zählen kann. Ich lasse den -limitfreerelay-Teil vorerst als Schalter und er ist da, wenn du ihn brauchst.“

Unmittelbar nach dem Senden dieser letzten Nachricht an das Forum verschwand Satoshi und ist bis heute das größte Mysterium in der Kryptowährungsbranche geblieben. Während der pseudonyme Schöpfer von Bitcoin unbekannt bleibt, sind hier einige interessante Fakten, die wir über ihn wissen.

11 Jahre später

Es ist über ein Jahrzehnt her, dass Satoshi Nakamoto die gesamte Kommunikation mit der Bitcoin-Community beendet hat. Dennoch hat sich das Projekt, das sie mit 0 US-Dollar an öffentlichen Mitteln starteten, zu einem Billionen-Dollar-Vermögen entwickelt und eine Multi-Billionen-Dollar-Industrie geschaffen, die mehrere Einhornunternehmen und Tausende von Krypto-Projekten hervorbrachte.

Bitcoin ist bis heute der König aller Kryptowährungen, und Protokollentwickler arbeiten weiterhin rund um die Uhr daran, das Netzwerk zu verbessern und robuster und sicherer zu machen, wobei das neueste Upgrade das lang erwartete Taproot ist.

Die Kryptowährung wurde auch von Ländern wie El Salvador als gesetzliches Zahlungsmittel übernommen, während große Unternehmen wie MicroStrategy, Tesla und AMC Bitcoin jetzt entweder als Währungsreserve oder als Zahlungsmethode verwenden.

Aber trotz all dieser Leistungen, die Bitcoin in den 12 Jahren seines Bestehens vollbracht hat, gibt es noch mehr zu tun, wie Satoshi zu Recht sagte.

                                      .

Krypto News Deutschland

Das beliebte Magazin für die aktuellsten Krypto News zu Kryptowährungen auf deutsch. Experten-Analysen, Prognosen, Nachrichten und Kurse zu allen Coins, findest du zuverlässig und in Echtzeit auf unserem Magazin.

Related Articles

Close

Adblocker erkannt

Wir nutzen keine der folgenden Werbeformen:
  • Popups
  • Layer
  • Umleitungen
Wir nutzen nur unaufdringliche Werbebanner, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wenn du weiterhin alle Nachrichten, Analysen, Prognosen und Kurse kostenlos erhalten möchtest, deaktiviere bitte deinen Adblocker. Vielen Dank.